95,1kg und langsam wirds erährungswissenschaftlich

Wie es halt immer so ist. Nach einer gewissen zeit nervt es im Restaurant nach dem berühmten salat mit Putenstreifen zu verlangen und man sieht sich nach Alternativen um.

Problematisch dabei ist, daß viel von den kalorienarmen Sachen labbig, geschmacklos, wässrig und schlicht und einfach deprimierend sind. Normalerweise habe ich während einer Diät lust auf was süßes oder salziges. Was macht der Kalorienjunk, wenn er was sucht? Ab ins Netz und auf alle Seiten der gepflegten Systemgastronomie. Ich denke mal aufgrund des schlechten Rufes und der amerikanischen Herkunft sind die Herrschaften sehr auskunftsfreudig.

Also…. was geht?

Bei meinem bevorzugten Burger King jedenfalls nicht sehr viel!

Als Mahlzeit kommen ausser jeweils 1 Hamburger bzw. Cheseeburger nur der Whopper Jr (mit Bacon und Käse!) in Frage. Der Triple Whopper (bei mir fomerly known as „Appetizer“..) würde mein Tagespensum decken. Erstaunliches dagegen aus der Chicken/Vegetarieecke: Da ist gar nichts erlaubt was schmeckt! Der Salat zwar, aber das muß nun wirklich nicht sein. Ich frage stattdessen, was der ganze Zucker in dem Zeug soll!

Die Sideorders überraschen auch. Eine kleine Pommes oder die Chli Cheese Nuggets wären zwar ok, sind aber als Abendessen etwas zu wenig.

Rüber zu Kentucky Fried Chicken. Da gilt: Ist Fleisch oder Panade dran: VERBOTEN!!! Bisher habe sehr gerne den Twister gegessen, sieht so gesund und kalorienarm aus…Pustekuchen. Das Ding ist fast schon ein Killer. Kaloriensitzenreiter, von Fett und Zucker mal abgesehen. Dann bleiben bei KFC nur noch Wings oder der Salat übrig. Das macht nicht satt. KFC, tschüß bis zum Sommerurlaub….

Erst mal sehen was Subways hat. Ganz einfach: Nicht viel. Ja zu Truthahn, nein zur Sauce dann geht gerade noch ein kleines Sandwich. Der Salat ginge auch, aber nee, das muß nicht…..

Schnell noch zu Pizza Hut: genauso schnell wieder weg. Da kann ich mir nur das kleine Mineralwasser leisten (ohne Eis, wer weiß was da wieder drin ist….)

Der letzte im Test: Mc Donalds!

das goldene M ermöglich doch immerhin:
-Big Mac
-Cheese/Hamburger
-6er Chicken mit Ketchup oder Barbecuesauce
-Egg Mc Muffin
-Mc Chicken
-Mc Croissant

jeweils ODER natürlich, nicht UND.

Auf jedenfall ist das zusammen mit dem Weight Watchers-Mampf (ich teste diese Woche die Gemüselasagne und die Salamipizza) und Putendöner ohne Sauce schon eine brauchbare Auswahl an Diätfastfood.

Ich weiß zwar noch nicht was ich mir heute Abend gönne, aber jetzt gibts erst mal ein paar lecker Erdbeeren garniert mit Kokoschips (insges. um die 200 Kcal.), einen Kaffee und zwei Folgen Scrubs.

mein Wochenziel war 94,9kg, das wird schon noch bis Montag morgen.

1 Gedanke zu “95,1kg und langsam wirds erährungswissenschaftlich

  1. Mmh, diese ganzen Sünden…Bei M. find ich auch gut, dass die mittlerweile auf die Verpackung schreiben, was da so an Fetten,etc drin ist, da hat man eine kleine Orientierungshilfe…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: