83,2kg und so gehts weiter

Erst mal Fakten auf den Tisch:

Meine Größe: 180cm
mein Startgewicht: 101,8 Kilo.
mein aktuelles Gewicht: 83,2 Kilo

Meine Abnahme in 100 Tagen: 18,6 Kilo
Das entspricht in Energie: 120.000 eingesparte Kalorien
Mein BMI: 25,68 =leichtes Übergewicht
Meine (bequeme) Hosengröße: W36 L 32

Damit dürfte wohl eins klar sein: Ich habe immer noch kein Normalgewicht und befinde ich am oberen Rand meines Wohlfühlgewichtes. Es bedarf eingiges Schönredens, diese Ergebnisse als vollen Erfolg zu bezeichnen. Ein Politiker würde sagen: Das sind die Schritte des Machbaren. Genau.

Mehr aber auch nicht. Somit kann dieses Ergebnis ein wichtiger Zwischenschritt sein, aber kein Ziel.

Mein Ziel heißt jetzt: 79,9 Kilo oder weniger.

Okay, wie soll das gehen?

Ganz einfach: Ich mache weiter, aber langsamer.
Bisher war die Maßgabe: 1000 Kalorien pro Tag + Rohobst und Gemüse nach Belieben.

Jetzt ist die Maßgabe: 1500 Kalorien pro Tag + Rohobst und Gemüse frei.

Rein nach der Mathematik müsste ich die noch fehlenden 7 Pfund in weiteren 100 Tagen verloren haben. Dumm nur, daß mein Körper in Mathematik schon immer saumäßig schlecht war. Es wird langsam gehen, es wird Rückschritte geben. Mein Körper hat sich nach 100 Tagen an die aktuelle Ernährung gewöhnt. Eine erneute Umstellung wird auch dauern. Ich habs aber nicht eilig.

Trotzdem werde ich heute Abend nicht in meine Stammpizzeria gehen und dort mein fast schon traditionelles Fastenbrechen veranstalten. Nein. Diesesmal nicht!

Ich habe mir eine topmodische W34L32-Jeans gekauft. Die ist noch viel zu eng, auch wenn ich jetzt schon die Knöpfe und den Reißverschluß zukriege. Die will ich bequem haben. Im Herbst. Oder Winter. Egal. Aber in absehbarer Zeit.

So werde ich ab sofort einmal in der Woche hier einen Bericht abgeben. Ich bleibe dem Abspeckblog und damit dieser Community erhalten.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: