Kinder wie die Zeit vergeht

nach reiflicher Überlegung habe ich beschlossen, meine diesjährige Speck-Weg-Kur mit der Fastenzeit zu beginnen. Neben diversen Festlichkeiten mußte ich erst meine Vorratskammer zugrunde fressen. Nicht mal das habe ich geschafft. Grund dafür war der McDonalds Hüttenzauber. Einmal im Jahr gibt es mit dem McRösti dort was genießbares – das musste mitgenommen werden.

Gerade brutzelt meine Henkersmahlzeit in der Pfanne. Angeröstete Spätzle mit Speck und das mit Käse überbacken, danach wirds noch einen Schoggi-Kehraus geben – eine Tafel muß noch weg.

Wo bin ich gewichtsmäßig gelandet? Weiß nich….. Bis Dezember war ich stabil um 87/88 Kilo. Dann habe ich aufgehört mich zu wiegen. Jetzt passe ich gerade noch in zwei „Nicht-Fett-Hosen 36/34“. Die 40/34 von letzten Mal bleiben konsequent im Schrank. Die will ich nie wieder anziehen. Wahrscheinlich liege ich so um 95/96 Kilo rum. Morgen kommts raus.

Diesmal werden keine 100 Tage das Ziel sein, sondern ein Gewicht. Morgen dann mehr dazu….

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: