83,4kg und die hinteren Zellen im Gehirnkastl

Walter Moers hat in seinem Buch „Schöner leben mit dem kleinen Arschloch“ mal geschrieben: Bei jeder Niederkunft verliert eine Frau 10 Milliarden Gehirnzellen.

Mir scheint ich bin schwanger. Das würde zumindest meine heutigen geistigen Aussetzer vor dem Geldautomaten, an der Kasse des Supermarktes und meinen dicken Bauch erklären. Außerdem wäre es eine prima Ausrede für alles und jedes.

Die Hilcona-Krise in den Supermärkten scheint zumindest vorübergehend überwunden zu sein. Vorübergehend deswegen, weil nach meinem heutigen Besuch die Regale wieder leer waren.

Meine Nase ist immer noch zu – macht aber nix, manch Kollege wars heute auch.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: