83,2kg und der Iwan kann kommen

Bis in Wendezeiten war „der Iwan“ für meine Großeltern das Schreckgespenst. Ein russischer Einmarsch wurde fast täglich erwartet. Aus diesem Grund wurde eine rege Vorratshaltung an Lebensmitteln betrieben. Weil wenn „der Iwan“ kommt, gibts nicht mehr zu essen und auch sonst nichts.

Ich hab gerade eine ordentliche Inventur meiner Vorräte gemacht. Der Lagerbestand muß stimmen. Meine Macke eben.

Dabei habe ich festgestellt, daß ich das Haus bis 2. Mai nicht mehr verlassen muss.

Praktisch, wenn der Iwan kommt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: