91,1kg und der Audabei

Viele (vor allem Nichtschwaben) werden jetzt fragen was ist ein „Audabei“?

Nun, zunächst einmal ein Slangausdruck für „Auch-dabei“. Ein Audabei ist ein Mensch, der in seinem Leben in einem Bereich wenig zustande gebracht hat, aber überall und immer mit dabei ist. Ein gutes Beispiel ist zum Beispiel Big-Brother-Zlatko.

Die Audabeis haben aber einige unangenehme Begleiterscheinungen:
– Egal, wo man hinkommt – sie sind da, auch wenn sie nicht eingeladen wurden oder keine Funktion ausüben
– Sie hängen sich an einen ran wie eine Klette.
– Sie versuchen einen auszusaugen was Infos und Kontakte angeht
– Sie schleimen einen gnadenlos an
– Sie tratschen die erheischten Infos brühwarm weiter, gerne auch leicht oder voll verfälscht
– Sie sind irgendwie auf jedem Foto drauf
– Sie versuchen selber irgendwie dazuzugehören, scheitern aber regelmäßig an sich selbst
– Sie sind immer auf einen neidisch. Egal ob es Freundin, Job oder gebrochenes Bein ist
– Sie wenden sich unvermittelt und gnadenlos opportunistisch gegen einen und verkaufen einen, dabei verlangen sie nicht mal 30 Silberlinge

Stimmts? Ihr kennt auch so jemanden! Wußt ich doch.

Ich habe versucht, solche Menschen gnadenlos aus meinem Umfeld zu eliminieren. Sie sind nicht nur nervig, sondern auch gefährlich.

Zum einen gelangen Infos, auch gern geschönt/gefälschte in falsche Hände. Zum anderen schaden solche Menschen dem eigenen Ansehen unter Umständen beträchtlich. Denn solche Menschen haben auch noch eines gemeinsam:

Sie nutzen das Internet gnadenlos zur Unterfütterung des eigenen Egos!

Gerade im „Großraum Medienbranche“ sind solche Gestalten haufenweise unterwegs. Dummerweise finden sie genug Fische, die als Beweihräucherer oder Weiterträger agieren. Das gibt dann manchmal einen unangenehmen Multiplikatoreneffekt.

Beispiele gefällig? Der gefakte Eintrag des Amokläufers von Winnenden ist so ein Beispiel.

Ich kann aber noch mehr bieten. Es gibt da ein Webradio, daß seit Jahren alle Medienforen vollspammt. Das Webradio ist ungefähr so bedeutend wie der Webakanal der Kaninchenzüchterverein Elberfeld-Ost. Die Hörerzahl, wenn er mal sendete, war jedesmal einstellig, wenn ich mal nachschaute. Seit längerem sendet er nicht, selbst ehemalige Mitarbeiter wähnten ihn wegen diverser geplatzer Sachen im Knast. Jetzt ist er wieder da und versaut den Ruf der Szene, vergrault potentielle Werbekunden, spammt Foren und andere (UKW-)Radiosender zu und beschäftigt die Anwälte. Sogar ich kenne einige Leute, die gerne seine Adresse hätten (da stehen noch Rechnungen aus…).

Aber die schlimmsten Audabei sind die Neidhammel und so einer verfolgt mich.

Menschen, die einem das Schwarze unter den Fingernägeln nicht gönnen. Ein besonders nerviger Vertreter dieser Art ist ein Radiofreak aus Oberbayern. Vor vielen Jahren betrieb er eine ganz gut gemachte Seite zum Thema Radio. Nachdem echte Radiomacher einige Kleinigkeiten auszusetzen hatten nahm er die Seite vom Server und verabschiedete sich tränenreich und verbittert aus der Szene. Nun, eigentlich hat das niemand interessiert, also nervte er Macher und Stationen weiter. Man könnte solche Sachen einfach ignorieren, aber leider ist das nicht so ganz einfach. Gerüchte verselbständigen sich zuweilen und da er schon Jahrzehnte ein Audabei ist, kennt er Leute. Außer einem sehr kurzen Redaktionsgastspiel hat er aber nie Vollzeit für ein Radio gearbeitet. Verzwickte Situation.

Ich habe ihn vor Jahren schon ignoriert. Ungeschickterweise er aber mich nicht….. So erfahre ich regelmäßig was ich alles gemacht haben soll und wenn ich mal irgendwo, irgendwie versehentlich in der Öffentlichkeit auftauche schäumt Oberbayern vor Wut und Neid – kurz drauf gehts wieder bei mir los. Dabei hat dieser Mensch eigentlich ein angenehmes Leben. Nette Familie, Geld, Hobbys, Gesundheit – was man sich halt so wünschen kann. Dumm nur, wenn man auf andere neidisch ist, die das zwar alles nicht haben – aber dafür zufrieden sind. Zufriedenheit können solche Leute nicht ausstehen. Traurig.

Wenn er hat hier liest bekomme ich sicher wieder Post von seinem Anwalt. Hat fast jeder in der Szene schon bekommen. Warum? Tja, er mag es nicht wenn man über ihn redet/schreibt und er es nicht beeinflussen kann. That´s all.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: