96,0kg und die Tage des Donners

Es gibt Tage, die sind neudefekt.

Schrott ab Werk!

Gestern war so ein Tag!

Wenige Stunden nach der Absage der Geburtstagsparty kam ein Anruf meiner Aufsichtsbehörde. Der Vorwurf läßt sich Nichtinsidern nur schwer vermitteln….

Ich versuchs mal:

Man wirft mir vor in der Innenstadt mit meinem Öko-Lupo 500 Km/h gefahren zu sein. Man hat es allerdings nicht gemessen, sondern errechnet in dem man mir beim vorbeifahren zugeschaut hat. Also: mmmmmmmmmmmmmmmiiiiiiiiiiiiiiiaaaaaaauuuuuu = 500.
Dafür möchte man mir eine Strafe für 450 km/h zu schnell aufdrücken und meinen Lupo von 60 auf 6 PS reduzieren, da ich keine Rennfahrerlizenz habe. Das der Lupo laut Schein nur 160 km/h schafft ließen sie nicht gelten. Ich hätte ihn ja tunen können. Die Aufsichtsbehörde hat auf die Beschwerde einer Privatperson gemessen, dessen persönlicher Kumpel und Nachbar – mein schärfster Wettbewerber ist und der selber auch bei einer Behördenbranche des Landes arbeitet. Damit haben wir also eine Landesbeschwerde! Landesbeschwerden sind harte Drogen. Dieser Herr war auch an einer ZigtausendEuro teuren führend Untersuchung beteiligt, die die vermutlich unrechtmäßige Rundfunkversorgung auf einem Weizenfeld untersucht hat.

Es lebe El Presidente – Es lebe die Bananenrepublik.

Der Spaß kostet mich irgendwas zwischen ein paar Tausend Euro Anwalt – meinen wichtigsten Kunden oder meinen Kopf. Was er den Steuerzahler kostet will ich gar nicht ausrechnen. Sie könnten mein ganzes Unternehmen billiger haben und ich mit der Kohle einen geruhsamen Lebensabend.

Aber damit nicht genug.

Schatzi und ich waren Essen. Danach wollten wir noch ein wenig einkaufen. Mitten auf der Hauptverkehrsader der Nachbargroßstadt war plötzlich der Strom am Auto weg.

Ohne Strom keinen Warnblinker.

Es regnete.

Hektisch versuchte ich alles abzusichern und den ADAC zu holen.

Natürlich rief dann genau der wichtige Kunde an und tobte (gegen die Behörde).

Wenn ich nicht wenig später kuschelnd Wange an Wange eingeschlafen wäre – es wäre ein totaler Horrortag geworden.

Ach ja, einen Anschiß hab ich mir auch noch eingefangen.

Auf die Tage des Donners folgen Tage des Unwetters. Mal sehen ob und was nach dem Unwetter noch steht.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: