87,5kg und das Flippern

Schon in meiner frühesten Jugend hatten es mir diese bunten blinkenden, klingelnden Kästen angetan.

Als diese in den 80ern aus dem Straßenbild verschwanden trauerte ich ihnen so lange nach, bis mein Alter es mir erlaubte in die Spielhalle zu gehen. Dort konnte ich mich stundenlang mit „Scared Stiff“ „Addams Family“ „Terminator 2“ „Diner“ „Indiana Jones“ „The Machine“ „Guns ´n´ Roses“ usw. vergnügen.

Ich gebe zu, daß ich während meines Studiums zwei mal Stadtmeister wurde…es war kein Zufall…

Netterweise hat ein privater Verein in meiner Heimatstadt eine Flippergarage mit mehr als 30 Geräten aufgebaut und veranstaltet regelmäßige Spieleabende.

Heute war mal wieder so einer. Deswegen kommt dieser Eintrag etwas spät.

Gute Nacht liebe Leser

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: