85,4kg und die Probleme im Restaurant

Tag1 nach der Konfrontation mit dem Ausichtsbehördle. Heute fand der Radiocongress 2010 statt. Praktischerweise hatte ich etwas Redezeit und die richtigen Zuhörer im Publikum.

Wie immer bei sowas finden die interessanten Gespräche nach allem beim Essen statt.

Hui, es wird häßlich fürs Behördle. Sobald der böse Schrieb da ist wird derb zurückgeschossen und ich glaube kaum, daß wir bis 5.45 Uhr damit warten.

Was ißt man aber bei so einem Essen? Wichtig beim Businessdinner: Nix essen, was man nicht beherrscht. Nichts peinlicher als eine Sauerei oder ein Faux-pas bei sowas. Da fallen gleich mal ein paar Gerichte weg. Danach fällt alles weg was ich nicht mag. Anschließend alles was ich mir nicht leisten kann. (Ich wollte noch zum Automaten – leider vergessen….) Nicht zuletzt fällt alles weg, was nicht diättauglich ist.

Es blieben noch zwei Gerichte auf der Karte übrig:

„Mannequinsalat“
„Kässpätzle“

letztere schon etwas eingeschränkt….. aber ich hab ja alli.

Stimmt

hatte ich

und zwar

Daheim liegen lassen…..

Wurscht…..

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: