81,7kg und der Anti-Diät-Tag

Seit gestern bin ich also auf alli-Entzug. Seit gestern blubbert es heftig in meinen Innereien.

Ich hatte schon vermutet, daß es heute einen Schub gibt – aber nein es blubbert nur weiter.

Auch bei Spatzl ist gerade Stillstand angesagt.

Dazu passend ist heute „Anti-Diät-Tag“, oder wie wir sagen „Versagertag“. In den Zeitungen sind riesige Pommesberge abgebildet und die Berichte haben alle den selben Ton. „Diät ist mist, weil ich habs nicht geschafft“.

Es gibt viele Gründe zu scheitern, aber keine Ausreden.

Ich gebe allen Betroffenen folgende Tips mit auf den Weg:

1. Vorher mit dem Arzt reden!

2. Keine einseitige Ernährung!

3. Keine Crashdiäten! Wer über längere Zeit durchhalten will und sein Gewicht annähernd halten darf nur max. 1 Kilo/Woche planen.

4. Bewegen!

5. Ohne Wille keine Chance!

6. Ziele setzen!

7. Sich was gönnen! Diätessen darf auch von der Feinkost kommen.

8. Finger weg von Esoterikkram! Mindestens 90% aller Diätthemen und Werbungen in Frauenzeitschriften sind Humbug.

9. Nur das Wochenresultat ernst nehmen! Tägliches Wiegen ist zwar ganz nett, aber wenig aussagekräftig.

10. Keine Ausreden! Nur das Ziel oder der Arzt unterbrechen das Vorhaben!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: