91,9kg und die Bonbons

Wenn man am Abnehmen ist, geht es manch einem wie einer Schwangeren.

Man bekommt seltsame Heißhungerattacken auf Dinge, die man im normalen Leben nie anfassen würde. Rührei ist sowas bei mir. Wenn mich was Süßes anmacht, dann muß es zuckersüß und klebrig sein, oder Schokolade, jedoch Helle. Auf Diät verändert sich das erheblich. Jetzt muß es fruchtig sein und wenn Schoko, dann Hartbitter. Der Körper merkt offenbar was fehlt und ersetzt es.

Den fruchtigen Zucker bringe ich mich zuckerfreien Fruchtbonbons unter Kontrolle (keine Gummibärchen!) und das Schokogefühl mit schwarzen Schokoblättchen von Hachez (Nobel geht die Welt zugrunde). Kalorientechnisch ist beides kein Problem. Ein Bonbon hat 6 Kcal, ein Blättchen 10 Kcal. Bei salzigem Verlangen hilft „Heisse Tasse“, die Fertigsuppe. Hat als Fritattensuppe 44 Kcal. Da die deutsche Variante ein Feuerwerk an Geschmacksverstärkern und E-Nummern-Dreck ist, kaufe ich sie in Österreich. Dort geht es scheinbar ohne…. Foodwatch – übernehmen Sie!

Jetzt mach ich aber erst mal Frühstück. Magerquark mit einem Klacks Erdbeermarmelade, Banane und schweizer Müsliriegel.

Yummy!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: