85,9kg und wieder Mitternacht

Tja, so nimmt man auch ab.

Ein Tellchern „Spätzle mit Soß“ aka. Pinocchio-Teller, war mein Abendessen, zusammen mit einem Gläschen sauren Sprudel.

Kein Wunder, daß heute wieder die 85,9 steht.

Meine rote Jeans kneift trotzdem um den Bauch rum.

Unfair!

Mein Urgroßvater, Josef Lache wäre heute 125 Jahre alt geworden. Irgendwie fehlt er unserer Familie immer noch. Er war so der letzte Promi, der letzte Rockstar in unserem Stammbaum. Mittlerweile ist sogar schon sein Grab aufgelöst. Aber jedes Jahr mache ich eine Kleinigkeit in seinem Namen, zu seinem Gedenken und trinke drauf ein (alkoholfreies) Bier. Ersteres habe ich hiermit schon erledigt, letztes folgt heute Abend. Prost, Großvadder.

Heute habe ich zwar frei, aber volles Programm. Besuch um 11, Besuch um 12, Päckchen wegbringen…Auto holen.

Lustige Geschichte: Mein Cousin und ich wollen zum Stammtisch. Wir mailen ein wenig rum und einigen uns auf 18.45 an der Tankstelle. Die Tanke liegt etwa auf halbem Weg zwischen uns, etwa 500 Meter. Er: „Wie treffen wir uns?“ ich: „kommst um 18.45 an die Tanke“. Die entscheidende Information „Ich geb dort meinen Karren ab“ fehlte. So standen wir um 18.50 beide als Fußgänger an der Tanke.

Zweite lustige Anekdote: Hinter dem Counter stand eine junge Frau und war dank leichter Überforderung leicht mit den Nerven runter und war eztwas unfreundlich zu der Dame vorher. „Sinngemäß: Können Sie das nicht selber machen?“. Als ich dann drann war schob ich den einzelnen Schüssel rüber mit den Worten: „Wenns wieder unter 1,40 geht bitte volltanken und danach bei mir anrufen“. Nach dem Satz begann ich mich unzudrehen.

Das Gesicht von der Tankwärtin!

Unbezahlbar….

Deine Meinung dazu?

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: