96,2kg und der Anfang ist da

…und es gelten neue Spielregeln:

1. Es wird abgenommen bis 80 Kilo unterschritten sind, oder bis spätestens 5. Juli. An dem Tag beginnt mein Jahresurlaub.

2. 1000 Kalorien pro Tag, Gemüse und kalorienarme Getränke (inkl. alkholfreiem Bier) zählen nicht.

3. Ich versuche mich sportlich mehr zu betätigen.

4. Wochenwiegen ist immer Samstag früh, weil….

5. …am Samstag immer normal gegessen wird.

Warum? Nun, ich mußte letztes Jahr sehr lange auf sehr viel verzichten. Das habe ich hinterher alles nachgeholt. Und wie… es fing schon kurz danach an. Ausserdem möchte ich meinen Grundumsatz an Kalorien oben halten. Nach dem ich sehr viele Bücher von Udo Pollmer gelesen habe, erscheint mir das einen Versuch wert.

Die Fresserei begann schon unfreiwillig im Urlaub Ich wollte mal normalen Urlaub wie normale Menschen machen und bin nach Malle geflogen. Am ersten Tag erwischte mich ein hartnäckiger Husten (scheiß Klima….). Das Partyviertel bekam ich nicht zu sehen. Aber viel Exkursion und noch mehr Beach (zur Erholung) waren auch nicht schlecht. Leider war ich der einzige Deutsche im Hotel, sonst nur Briten. Die haben gleich ihre Ernährung mitgebracht. Schlecht war es jetzt nicht, aber fett.

Dieses Jahr wird es das nicht geben. Die Reparaturkosten meines kleinen Lupo 3L erreichten gotteslästerliche Ausmaße. Im November bestellte ich nach Ratschlag meines guten Freundes Michl einen Polo 1,2 TDI Bluemotion. Ab da schalte ich dann wieder selber und spar mir dafür 1000€ Rückstellung pro Jahr für Getriebereparaturen. Bald kommt er, ich werde bereichten. Ich fahre aber meinen kleinen Lupo noch durch den Winter. 500.000 Kilometer will ich unbedingt noch schaffen. 496.300 haben wir schon. TÜV ist frisch, Service gemacht. Dann kommt er ins Netz.

Sonst hatte ich einen ereignisarmen Sommer/Herbst/Winter. Ein paar Weggefährten und Kollegen sind plötzlich gestorben. Die Einschläge kommen näher.

Radio mache ich auch wieder. In Belgien bei BNL Rock. Macht Fun. Hab mich breitschlagen lassen. Arg gewehrt habe ich mich aber auch nicht.
Nach einem Witz über die Apotheken Umschau bin ich für einige Tage durch die Medien gegangen. War aber letztlich harmlos.

Politisch ist einiges nach vorne gegangen. Das Volksbegehren gegen die Studiengebühren war die letzte Aktion. Es macht immer noch viel Spaß. Dummerweise haben wir uns zwei Trolle eingefangen, die den ganzen Laden terrorisieren und öffentlich blamieren. Einen sind wir los geworden, den anderen leider nicht. Der Junge hat ein Problem, daß leider nicht politischer Natur ist. In unserer Satzung ist es kein Verstoß eine Krankheit zu haben. Dumm gelaufen. Ist jetzt auch nicht unser dringlichstes Problem.

Ansonsten habe ich im März und April vor meine Wohnung umzubauen. Gefällt mir nicht mehr.

Während ich das hier geschrieben habe, hab ich meinen ersten Frühstücksapfel gegessen. Bis 80 ist ein weiter Weg. Ich kenn ihn.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: