87,9kg und harte Agenda

Es wurde gestern noch fast hektisch, es galt zu plakatieren, ebay einzustellen (zu große Klamotten), Mutters neues Handy einzurichten und noch am PC einige Dinge vorzubereiten.

Da kam dann noch dieser fast vergessene Termin dazwischen:

Das Abendessen entfiel zugunsten etwas Knabberei, zumal mir das Putengyros vom Mittag ziemlich im Magen lag.

Heute gilt es wieder Privat, Arbeit und Politik zu jonglieren. Erstes Opfer: Das Frühstück (nur Kaffee und Müsliriegel), zweites Opfer – das Abendessen.
Ich muß gleich los, bin schon spät dran.

Zur Puppenkiste: Sehr zu empfehlen, große Kunst. Wer der Meinung ist er wäre zu alt: In der Sonntag-Nachmittag-Vorstellung war ich so in etwa der Altersdurchschnitt. Soviel dazu.

Was leider sehr unprofessionell ist: An Karten zu kommen. Man hat die Wahl zwischen einer nie gut funktionierenden Webseite, einer noch weniger gut funktionierenden Hotline und einem überforderten Kartenschalter. Egal, weil trotzdem ausverkauft. Protipp: Geht ins Museum.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: