82,4kg und der nächste lange Tag

Die Festspiele im meinem Terminkalender gehen nahtlos weiter. Gestern durfte ich bei der De-Facto-Meisterschaft meines TSV 1860 München in Illertissen beiwohnen, heute fordert mich meine Company. Ich werde auch erst gegen 20:30 Uhr zu Hause ankommen und dann nur noch etwas knabbern und ins Bett gehen.

Gestern war ich als Marketingmann vor allem erschrocken über den FV Illertissen. Über eine Stunde Wartezeit auf ein Bier! Sonderwerbeformen waren beim „Spiel des Jahres“ gar nicht präsent und man muß schon froh sein, daß sich die Ansetzung der Partie nicht völlig verheimlichen ließ. Die Orga selbst war durchaus ein Lob wert. Genug Klos, gute Beschilderung, vorbildliche Einlaßkontrollen, das Leitsystem hat gepasst, die Polizei zeigte besonnenes und angemessenes Verhalten (kamen wohl von Auswärts…). Ich bin mir sicher der FV Illertissen hat es gestern sträflich vernachlässigt seine Kasse um mindestens 100.000€ aufzupolstern – wenn man das Spiel professionell vermarktet hätte. Mein Gott, es gibt doch genug mietbare Profis am Markt. Alleine der Stadionsprecher. Ausser einer lieblos vorgelesenen Aufstellung und der Verlautbarung der Torschützen war nichts von ihm zu hören. Da habe ich aber einige Spielklassen tiefer mehr Engagement gezeigt. Ein genauer Augenschein zeigt: Mannschaft und Region könnten bestimmt die Auflagen für die 3. Liga erfüllen. Das Stadion kann man ertüchtigen, die Wirtschaftskraft wäre vorhanden aber dann darf ich als Klub nicht mehr wie ein Breitensportverein agieren. Das hat man schon damals in Au nicht begriffen, die Fehler passieren wieder. Wo spielt Au jetzt? Kreisliga! Damit fast genug vom Fußball. Ich hab noch ein Suchbild für meine Leser: Findet einen FV Illertissen-Fan auf dem Bild

Kommen wir zum Abspecken. Die Nokia-Waage behauptet mein Körper würde sich in Richtung Muskelaufbau bewegen. Mein Fettanteil sinkt beständig, ich stehe kurz vor dem Erreichen des gelben Bereiches in der App. Der Wasseranteil ist hoch, Muskeln steigen – auch da bin ich kurz vor dem gelben Bereich. Ihr merkt, ich bin bei allen Werten immer noch im Roten! Zwar nirgend mehr dunkelrot, aber immer noch Rot! Das Joggen fällt mir auch leichter, ich komme in immer besserem Zustand immer weiter. Auch wenn ich gewichtsmäßig seit dem Unfall Anfang Februar etwas auf der Stelle trete, geht es an anderer Stelle gut voran. Wenigstens das.

Morgen Abend sollte ich unsere Aufstellungsversammlung organisieren, Freitag habe ich Arbeitstermine bis 22 Uhr, am Samstag dann die Versammlung und am Sonntag dann eine Veranstaltung zu der ich eingeladen bin, Montag muß dann der Dienstag vorbereitet werden, das ist der 1. Mai mit den üblichen Feierlichkeiten und Ständen.

Dann hoffe ich auf etwas weniger Drehzahl….

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: