80,0kg/81,7kg und viel ausgegeben

Hui. Das waren ereignisreiche 24 Stunden. Zunächst:

Wir waren auf dem Wohltätigkeitsmarkt des örtlichen Lions-Clubs, ich hab bissl was ergattert. Das untere Buch wiegt 12 Kilo. (Kardiopunkte erreicht…)

Direkt danach sind wir auf den Street-Food-Markt nach Bregenz gefahren. Einstimmiges Highlight: Das kubanische Sandwich des Gasthauses Stern.

Gut gestärkt ging es dann weiter in den Rheinpark, meinen Getreidestängelvorrat ergänzen, von dort zum Hofer (Speckwürfel) und zuletzt in den Interspar.
500€ ärmer sind Speis, Tiefkühle und Kühlschrank zum Bersten voll. Das sollte ausreichen um bis Weihnachten nur noch Frischlebensmittel nachfüllen zu müssen.

Am Ende des Tages jagte ich in Leutkirch noch den Bundessieger in Sachen alkoholfreies Hefeweizen. Angeblich im Feneberg käuflich (Fake News!) dafür im Finkbeiner direkt daneben.

Hier ist meine Jagdtrophäe anzuschauen.

Mit dem Gewicht bin zufrieden, 1,7 Kilo plus sind okay.

Heute gab es zum Frühstück frischen Hofladenjoghurt mit Granola von Seitenbacher, es war einfach nur leckerleckerlecker.

Zu Mittag hatte ich Schweinsbraten auf Haubenkoch-Niveau mit Spinatspätzler und Sinnestraum-Vogerlsalat. Hey. Ich wette so toll hatte es heute keiner der dies liest. (/Angeberei)

Dafür fällt das Abendessen flach. Einen Tod muß man sterben.

Morgen ist Schmalhans Küchenmeister, ich bin am Abend zum Abendessen (70ster) eingeladen, da muß den Tag über gefastet werden. Das wird hart…..

 

 

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: