81,0kg-82,0kg und Novemberblues

Ich war gestern durchaus fleißig und sogar diszipliniert. Trotzdem hat mein Körper, vermutlich wegen der fehlenden körperlichen Betätigung einen Liter Wasser eingelagert und ein Kilo Fett in Muskeln umgewandelt.

Da habe ich mal Zweifel…

Gestern habe ich hauptsächlich Papierkram erledigt und die Gattin vom Arzt heim gefahren. Ansonsten habe ich nur zu Mittag gekocht. Es gab das eigentlich schon für Sonntag geplante Zürcher Putengeschnetzelte mit Pilzen und dazu Demeter-Ackersalat. Zum Frühstück gab es eine Kürbiskernbrezel vom Bäcker vor der Arztpraxis, aus der Not heraus. Das Abendessen fiel flach, die Gattin wünschte sich Popcorn. Bekam sie und dazu ein alkoholfreies Sektchen.

Eigentlich wollte ich mich noch um meine Musiksammlung kümmern und einige Dinge regeln, aber mir fehlte völlig der Antrieb, ich war auch so richtig müde. Es dauerte am Abend auch nicht lange und ich schlief selig um 21 Uhr auf dem Sofa ein.

Heute bin ich ich nach 2:18 Stunden Anfahrtsweg bei der Arbeit angekommen und muß jetzt die vergangenen Tage nacharbeiten. Leider hindert mich die Technik. Am Montag wurde bekannt gegeben, daß ab Montag Abend alle Rechner auf Windows 10 laufen. Hab ich wegen Gleittag natürlich nicht mitbekommen. Heute sollte ich den per Mail erhaltenen Anweisungen folgen, auch sollte ich gestern noch Datensicherungen machen weil sonst heute alles weg ist. Auf die Idee, daß jemand in den Herbstferien Urlaub haben könnte, kam man dort nicht….

Jetzt muß alles künstlich und langsam reanimiert werden. Wie konnte ich auch nur frei haben, schließlich wurde doch alles über 8 Stunden vorher lang und breit angekündigt…..

Heute gibt es die übliche Brotzeitbox mit viel Gemüse und etwas Obst drin, dazu das obligatorische Knäcke und etwas Trüffelsalami.

Wenn ich schon fast nix essen darf, dann wenigstens edel und gut!

 

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: