85,9kg und Wochenende überstanden

Es wurde das erwartet herausfordernde Wochenende, aber es ging alles soweit gut. Geburtstagsfeier Nummer 1 war nett und auch sehr lecker. Am Sonntag wachte ich mit erheblichen Verdauungsproblemen und 2,4 Kilo Gewichtszuwachs auf. Nach mehrstündiger Vorbereitungszeit zauberte die Gattin mit meiner Unterstützung zwei Torten und zwei Lasagnen (Vollgas und Diät) auf den Tisch. Die „Liechtensteiner Nußtorte“ war zwar sehr lecker und schmeckte auch wie aus der Konditorei, war aber etwas knusprig und stabil geraten. War etwas zu lange im Ofen.

Der Snickers-Käsekuchen war so gut, daß sogar unsere Nachbarin das Rezept haben wollte, die Frau ist immerhin Konditorin! Hier hatte ich auch einen Anteil am Geschmack. Ich habe mich am Etikett verlesen (es war halt halb halbdunkel, mein Gottchen…) und statt Johannisbeergelee versehentlich Brombeermarmelade auf den Boden geschmiert. Egal, Vollpunktzahl für die Macherin! Fast nix übrig, Gäste zufrieden. So muß es sein.

Heute hat mich der Alltag wieder, meine Innereien haben sich halbwegs wieder beruhigt. Wegen des logischerweise hohen Gewichts und des schlechtesten Fettwertes seit ich wie Waage habe, ist heute das Frühstück sehr mager ausgefallen. Ich lege die Priorität auf ein spätes Mittagessen, bei dem ich den Schwerpunkt auf mageres Germüse und Protein lege. Da ich heute erst kurz vor dem Zubettgehen heimkomme, versuche ich so ohne Magenknurren durch den Tag zu kommen.

 

 

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: