86,5kg und bewegte Tage

Es ist wieder zu viel los für meinen Geschmack. Am Samstag haben wir den 65. Geburtstag von Schwiegermuttern gefeiert. Das sehr standesgemäß in der Kristalltherme mit Blick auf Neuschwanstein. Wir kamen spät heim, am Sonntag waren wir dann beide total erschlagen und zu nichts zu gebrauchen. Während mich zwei Tage Magenprobleme umtrieben, hatte sich die beste Gattin der Welt einen Erkältungsvirus eingefangen. Stimme weg, Husten, Halsweh. Muß ich erwähnen, daß das nächste Wochenende schon ausgeplant ist? Schwiegervater hat Geburtstag und ich will auf die Skipiste – der Berg ruft mich. Krankengymnastik und Turnen finde ich massiv ätzend. Skifahren powert mich aus, macht Riesenspaß, ist toll für die Figur und die Muckis.

Das steht aktuell schon sehr auf der Kippe, zumal mich die Holde ja auch angesteckt haben könnte. Hm, ich muß jetzt mal die weitere Entwicklung abwarten. Was die Diät angeht, versuche ich mit mehr Selbstüberwachung, Disziplin und mehr Zurückhaltung an Schummelsamstagen den Trend schnell wieder umzukehren. Dazu kommt viel administrativer und Papierkram. Ich bräuchte dringend Erholung. Seelisch. Körperlich.

Kann ich gerade vergessen, es sieht auch nicht nach weniger bis zum Sommer aus. Alles was ich anfange wird mehr Aufwand als prognostiziert…irgendwie.

 

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: