86,1kg und högschde Selbschtdisziplin

Unsere Nationalmannschaft hat gestern gerade noch den Hintern über die Latte gelupft und der DFB-Führung den Job für einige Wochen gesichert. So ähnlich ist auch mein persönliches Fazit für die vergangene Woche. Ich hab mich rar gemacht, denn ich hatte eine Woche Urlaub und wollte mal so richtig entspannen, es mir gut gehen lassen, dabei aber nicht mein Gewichtsziel aus den Augen verlieren, also das Gewicht zu halten. Das ist mir exakt gelungen, die Libra-App stimmt mir zu. Am vorletzten Wochenende waren wir shoppen am Bodensee, nicht weniger als 350€ an Leckereien landeten im Einkaufswagen. Da waren aber auch ein paar teurere Posten dabei, alleine für rund 100€ zuckerfreie Getreidestängel, zuckerarme Joghurts und mageres Premiumfleisch. Ich will auch die 20€ für superscharfe Chips nicht verschweigen. Nun, damit bin ich für längere Zeit wieder versorgt.

Am Montag waren wir in Zürs beim Skifahren.

Erstmals diese Saison, damit habe ich mein sportliches Ziel für diesen Winter böse gefailt. Nun, neben einer wenig motivierten Gattin hatte ich kleinere gesundheitliche Hindernisse und Terminkollisionen, die mich hinderten. Ja, teilweise ist das eine faule Ausrede, das hätte man alles irgendwie überwinden können….

Wetter und Schneeverhältnisse waren nicht zu überbieten:

Rüfikopf ca. 2350m üNN 19.03.2019 13 Uhr

Für die Chronisten: Es gab dort eine Portion Spaghetti Bolognese und ein Skiwasser für mich. Ziel war aus dem dortigen Angebot ein ideales Essen zur Sättigung und langfristigen Energieversorgung zu finden. (Ausserdem finde ich es lecker)

Erstmals hatte ich ein gutes Sportgerät aus eigenem Besitz dabei. Normalerweise miete ich was, seit es mir keine Sponsoren mehr zur Verfügung stellen. Meinen letzten Prototyp (Erbacher Graphit Abfahrtsski Baujahr 1986) halte ich in Ehren, die Latten kommen nun zum Fitnesstraining auf der Alb zum Einsatz, bis sie auseinanderfallen. Meine neuen Latten verdanke ich günstigen Umständen, sie sind etwas „altersgemäßer“ man möchte ja nicht im Krankenhaus landen. Ich habe mich für den idealen Mix aus „wahrscheinlich Rücken“ und „weniger wahrscheinlich Kreuzband“ entschieden.

Mit dem neuen Sportgerät habe ich dann diese Daten gefahren:

Die Gattin hat dann aus Konditionsgründen verweigert, aber auch ich war dann im gelben Bereich. Besser aufzuhören, als sich halbmüde einen Klinikaufenthalt einzufangen.
Vernunft siegt. Mit meiner Kondition war ich angesichts des wenigen Trainings halbwegs zufrieden, es war besser als vergangene Saison. Ist doch was….

Am Tage danach sind wir direkt in die Therme Erding gefahren. Muskelkater läßt sich viel leichter ertragen wenn man mit einem eiskalten alkoholfreien Erdinger in der Hand nackert im 35 Grad warmen Sprudelwasser bei Sonnenschein liegt. Haken: Am Ende des Tages hatten wir 21 Euro in der Bäckerei und zwei Bier in der Bar auf dem Deckel stehen. Ich kann das schwer in Kalorien umrechnen, aber gefühlt war es mehr ein „Schummelsamstag“. Nicht gut!

Nach einem ausgedehnten Shoppingtrip nach München am folgenden Tag (mit ausgewogener Kalorienbilanz) ging es dann nach Hause zurück. Es waren einige Verpflichtungen abzuarbeiten, die dann mehr Zeit in Anspruch nahmen als geplant. Wie es halt immer so läuft…. Am Samstag ging es dafür relativ gesittet ab, dies meinten auch Waage und Libra-App. Gestern ließen wir den Urlaub dann noch ganz entspannt mit einem Tag in der Donaubad-Sauna ausklingen. Dort steht auch eine analoge Profiwaage, so wie man sie früher in Apotheken und bei Ärzten fand. Zu Beginn unseres Besuches zeigte sie 87 Kilo an. Am Ende es Tages, nach sechs Saunagängen, 1,3 Liter Flüssigkeitsaufnahme und zwei Boxenstops auf der Toilette, zeigte die Waage 89 Kilo an. Gegessen hatte ich nichts.

Kurios….

Heute ist wieder Alltag, gleich fahre ich in die Arbeit und das Radieschenknabbern geht wieder los.

Högschde Selbschtdisziplin!

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: