87,4kg und die Lebensmittelinnovation des Jahres

Die belgische Spezialität „Waterzooi“ gilt nicht erst seit Asterix als „traurige Terrine“.

Eben dieses Gefühl hatte ich auch beim Blick auf mein Mittagessen:

Es schmeckt auch irgendwie nach Novemerblues….

Ansonsten kämpfe ich immer noch mit Magenpein, das ging auch das ganze Wochenende durch – egal ob und was ich gegessen hatte.

Heute mache ich mal schlanke Küche und versuche etwas zu detoxen und zu entwässern. Mal sehen was Magen und Waage dazu morgen meinen. Heute ist wieder ein langer Tag im Abspeckland. Laut Lebensplanung müsste ich um 20:30 Uhr zu Haus eintreffen. Da möchte ich dann nur noch auf das Sofa und eine Flasche Sprudel inhalieren.

Es kommt übrigens dieses Jahr eine wahre Lebensmittel-Innovation auf uns zu. in den USA hat diese Innovation innerhalb von drei Jahren einen Millardenmarkt erobert.

Es handelt sich dabei um besonders kalorienarme Eiscreme. Je nach Sorte spart man bis zu 75% der Kalorienmenge zu den Standardsorten. In den Staaten ist der Marktführer „Halo Top Eis“ bereits auf Platz 1 von Frauen unter 40 Jahren. Die passende Journallie ist auf den Zug auch schon aufgesprungen:

https://www.instyle.de/lifestyle/beliebtestes-usa-eis-halo-top-edeka

Aber auch bei einer anderen Zielgruppe kommt Aufmerksamkeit auf: https://www.chip.de/test/Halo-Top-Eis-Creme-Kalorienarm-im-Test_161026259.html (Video)

Wie das zustande kommt wird hier sehr gut erklärt: https://cloud7seven.de/halo-top-eis/

Der hohe Proteinanteil kommt meist aus Soja – Allergiker sollten (wie immer) genauer hinschauen.

Ich habe am Wochenende die Kaufland-Eigenmarke als „Eis am Stiel“ in der Geschmacksrichtung Vanille probiert.
Den Unterschied zur Konsistenz merkt man, besoners deutlich wenn man das Eis direkt aus der Tiefkühle entnimmt, das Mundgefühl erinnerte mich an gefrorenen Pudding, der Geschmack weckte auch Assoziationen zu Vanillepuddig. Wie praktisch: Ich mag Vanillepudding.

Das Eis ist etwa so groß wie ein Langnese Capri und hat nur 60kcal. das unterbietet das Wassereis Capri sogar noch um ein Drittel. Vergleichbare Milch- und Sahneeise kommen auch auf 150-200kcal.

Mich beschleicht der Verdacht, daß die Lebensmittelindustrie wieder einen Weg gefunden hat uns künstlich aromatisierten Produktionsabfall überteuert als gesunden Snack zu verkaufen. Trotzdem: Es ist lecker und kalorienarm, der Preis geht für ein Eis dieser Klasse auch in Ordnung.

Da wird jemand sehr bald unanständig reich……

Die schlechte Nachricht des Tages kommt zum Ende des Beitrages:

Langnese hat die Produktion meines Lieblingseises „Brauner Bär“ eingestellt.

Schmort in der Hölle dafür

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: