87,8kg und Ratlosigkeit

Ich stelle fest, daß ich einen sehr dynamischen Bauchumfang habe. Die vergangene Woche ging es fünf Zentimeter hin und her.

Dramatisch: Am vergangenen Mittwoch hatte ich einen leeren Magen und einen gemäßigt-niedrigen Wert. Am Abend war Ciabatta-Stammtisch. Dies reichte bereits aus um am kommenden Tag 1,1 Kilo mehr zu haben. Am Donnerstag hatte ich tagsüber frei und gönnte mir zu Mittag eine Riesenportion Pilze mit wenig Nudeln, sehr wenig geschnetzeltem Putenfleisch und einer Fertigsauce aus dem Beutel. Damit sich garantiert kein Hunger einstellt, packte ich noch eine ganze Packung Salatherzen dazu. Zum Frühstück gab es nur einen Nöm-Fasten-Joghurt und einen Apfel. Am Abend knabberte ich noch 40gr. Chips (220kcal.) und zwei Walnüsse (100kcal.).
Am Freitag morgen hatte ich wieder ein Pfund mehr, laut Bodyfatwaage ein Kilo Fettzuwachs und fast 300gr. Muskelschwund.

Ich kürzte das Mittagessen am Freitag ganz weg und aß nur einen Haferriegel am Morgen (195kcal.). Am Nachmittag war die Beerdigung unseres Kapitäns. Am Abend gab es Essen im Feinschmeckerlokal.

Keine Ahnung wieviel Kalorien das dann waren. Ich denke mal 1500. Die Menüfolge:

– Fritattensuppe
– Grüner Salat mit Balsamicodressing
– Wiener Schnitzel mit Kässpätzle (Seniorenportion)
– Frischer Cupcake mit Flüssigschokofüllung und frischen Beerchen.

Ich war gut satt und am kommenden Morgen weitere 1,2 Kilo schwerer, davon fast zwei Kilo Fett. Wasser und Muskeln sind weiter zurück gegangen.

Am Samstag hatte ich dann keinen Bock auf Samstagsmampfen. Ja, ich war beim Bäcker aber habe nur eine Brezel und eine Semmel gegessen, das Mittagessen war etwas räubern bei der Gattin und am Abend waren wir wieder eingeladen. Tipp: Kinderteller sind keine gute Idee. Ich nahm den kalorienärmsten Kinderteller auf der Karte und (Fehler!) dazu ein alkoholfreies Hefeweißbier. Sonntag früh ging die Hose fast nicht mehr zu und die 90-Kilo-Marke wurde nur knappstens verfehlt. Also wurde auch am Sonntag das Frühstück ebenso wie das Abendessen gestrichen und das Mittagessen reduziert auf Salat mit bescheidener Beilage.

Ich vermute mal nur durch einen besser nicht näher hinterfragten Meßfehler der Waage blieb die Zahl auf 89,5kg stehen. Der Hosentest fiel negativ aus.

Seit Montag ernähre ich mich maximal diszipliniert, habe sogar das Hefeweißbier auch noch komplett weggelassen und mache einen Bogen um die Snacks am Abend. Das Gewicht fällt trotzdem nur sehr spärlich. Im Schnitt liege ich um 1,.5 Kilo über der Vorwoche. Bei der Ärzin war ich auch, wurde aber ohne Befund mit guten  Werten und einer Salbe für mein Bein entlassen.

Irgendwas passiert in meinem Körper das nur noch nicht entdeckt wurde. Ich hab Bammel.

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: