86,0kg und auf und nieder

Gestern war 1 Pfund da, heute ist es wieder weg. Wen juckts.

Ich versuche mich aus dem Osterzeug rauszuhalten. Viel Schokolade, viel Eier. Netterweise machen meine Eltern mit – sogar meine Oma. Dafür wurde ich von den Kolleginnen schokoladenreich beschenkt. Egal, das hält ja.

Ich finds nur komisch, daß mich keine Schokolade anmacht. Als ich mit der Diät begann hatte mir eine Tafel Zartbitter und einen Beute Schokokaffeebohnen gebunkert. Die Bohnen sind überwiegend, die Tafel zartbitter sogar vollständig erhalten. Wundert mich.

Heute bekomme ich lieben Besuch und anschlißend wir noch ein Knoblauchputensteak vedrückt. Morgen gehe ich nicht unter Leute, es ist also egal. Das muß genutzt werden.

86,5kg und mir ist das egal

Ich hab wieder 500 Gramm zugelegt. Warum weiß ich auch nicht. Eien Launer der Natur oder meiner Wiegetechnik. Ich nehme das nicht Ernst sondern gleich ein Putzenschnitzel zu mir. Mit Champignons und einer leichten Kräutersauce.

So kann eine Diät auch sein. Lecker.

Nüchtern betrachtet: Ob die Waage jetzt 86 oder 86,5 anzeigt – Meine Hose passt genauso wenig wie gestern.

Also eh wurscht.

86,0kg und ich habe ein Bedürfnis

Ein Schlafbedürfnis. Gestern bin ich um 22 Uhr brav ins Bett gegangen, kurz drauf kam das Sandmännchen. Heute um 11 Uhr bin ich erst zu mir gekommen.

Jetzt ist es halb drei, ich sitze am PC, arbeite fleißig, hab noch nicht mal Mittaggegessen (Spaghetti) und möchte wieder in mein warmes Heiabettchen zurück.

Ich glaub ich mach ein gaaanz kleines Nickerchen

86,5kg und es geht mir ein wenig besser

Geschafft! Ich bin daheim. Endlich.

Der eine Streß ist beendet und geht nahtlos in einen anderen über.

Zwei Notebooks sind einzurichten, mehere zig Spots zu produzieren, mehere Sendungen vorzubereiten, eine Anlage zu konzipieren, das Musikprogramm für zwei Wochen zu gestalten. Von dem ganzen papierkram mal abgesehen.

Zwei schöne Termine hats auch: ich bin zum Putenschnitzelessen eingeladen und ein lieber Freund kommt mich besuchen.

Dann gehen wir die „Feiertage“ mal an. Jetzt.

87,0kg und Streß

So, 22 Uhr 30. Ich habe fertig. Vor genau 16 Stunden hat mein Arbeitstag begonnen, jetzt findet er sein Ende.

Ich bin heute nicht mal dazu gekommen gescheit zu vespern. Meine Kollegen kränkeln, überall wird gehustet und gerotzt.

Steckt mich doch nur alle an!

Jetzt geh´ ich erst mal ins Bett. In 7 Stunden ist die Nacht schon wieder rum.

%d Bloggern gefällt das: