87,1kg und ich habe meine Planung überarbeitet

Einen Monat noch und 7,2 Kilo. Das wird nix…. zumal ich am 9.6. gen Brüssel aufbreche. Ich fahre doch nicht ins Land der Fritten und Pralinen und nehme mir dann trocken Knäcke mit. Alles was recht ist – Nein! Genauso wenig fahre ich mit 86 Kilo in den Urlaub, fress mich dort auf 90 hoch … weiterlesen

85,7kg und das Chili der Hölle

Es musste schnell und schmerzlos gehen. Also rein mit der Hand in den Kühlschrank zur Ecke mit den Fertigessen. Chili con Care war das Menü der Wahl, es war kurz vor dem MHD. Da bin ich bei Fleisch sehr zickig. 100% deutsches Rindfleisch steht drauf. Was war da vorher drin? Werden wir nie erfahren, aber … weiterlesen

81,1kg und das Ende steht fest

So, heute fand das 22. Wochenwiegen der 2012er-Session statt. Dreck…. Ich habe mir meine Tabelle angeschaut und mir langts. Am Morgen des 13. Juli 2012 ist Schluß für dieses Jahr. Aus! Ende! Abpfiff! Das ist mein letzter Arbeitstag und den lasse ich mir nicht durch Salat und Mineralwasser versauen. Meine nächste Diät-Klippe ist eine Veranstaltung … weiterlesen

82,1kg und das große Grillen

ich hab mich lange auf diesen Tag gefreut. Auch, weil heute mal wieder eine mögliche Deadline für das Abspecken 2012 war. Heute, weil es einen Grund gibt. Das Sommerbarbeque bei den Illertal Cowboys. Originale Hamburger und Hot Dogs – zubereitet von leute, denen es der Dad in den Staaten noch selbst beigebracht hat. Bisher beschränkten … weiterlesen

85,9kg und alles nur geliehen

Gestern war ich Einkaufen. Getränke, Obst, Gemüse, Wurst, Joghurt, Salatkräuter, Getränke und noch so ein wenig Kleinkram. Zack: 126 Euro nach Pfand und Gutscheinen. Ich hab zigmal mehr geschleift als ich überhaupt abnehmen will. Gesund ist teuer und schwer. Stichprobe: Tüte Chips wiegt fast nix. Stichprobe bestätigt Regel. Uff. Ich kam gestern so spät heim, … weiterlesen

87,8kg und die Samstagarbeit

Ist das nicht schön? Letzter Tag des Monats, Geld schon auf dem Konto und ich muß trotzdem am ersten Ferientag 350 Kilometer durch Deutschlands Autobahnlandschaft fahren. Es wurde an meinem Zielort für „mein leibliches Wohl“ gesorgt. Schön Deswegen darf ich mich trotzdem nicht am Schnitzelfriedhof bedienen. Das wird ein harteter Tag heute.

92,7kg und das Blubbern

Gestern war wieder ein spätes Abendessen. Erst kurz vor 21 Uhr wurde ich bedient. Das dafür aber sehr lecker! Es gab selbergeschabte Spätzle mit Sauce und dazu einen knackigen grünen Salat mit Sprossen. Sau gut! Heute arbeitet mein Körper hör- und spürbar. Es grugelt und blubbert und tut. Vermutlich stellt sich wieder was um….obwohl….. Sprossen? … weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: