83,3kg und hemmungslos

Wenn man blockiert auf der Couch liegt und nicht viel machen kann, dann ist neben dem Fernseher auch das Gummibärchen ein guter Freund und Tröster.

Als mich dann um 21 Uhr (Winterzeit) der Schlaf übermannte, hatte ich neben Müsli und zwei warmen Mahlzeiten auch einen beachtlichten Berg Gummibärchen und ähnlich Knabbereien vertilgt.

Die Strafe folgte heute auf der Waage.

Heute ist viel zu erledigen:

ich muß einen Termin mit dem Rechtsanwalt ausmachen, ADAC-Rechtsschutz anrufen, Werktstatt anrufen, Gutachter anrufen usw. Darüberhinaus muß ich zum Doc. Ich brauche ein paar fachkundige Hände und gute Tabletten. Ich muß schnell wieder da sein.

Den Rest meiner aushäusigen Verpflichtungen habe ich mal an meine Mutter deligiert.

So, jetzt ist mein Kernekissen wieder warm. Man liest sich.

83,1kg und ich bin verblüfft

Ich habe gestern wie der Teufel Schälnüsse gefuttert. Ein Pfund davon war mein Abendessen.

Danach war ich gesättigt und blieb es auch. Erst gegen 22 Uhr brauche ein einen anderen Geschmack im Mund und kaute noch ein paar Gummibärchen.

Bevor ich gleich wieder ein paar leckere Gemüsesticks mit selbstgemachtem Dipp angeboten bekomme. Ich esse meinem Essen das Essen nicht weg. Das geschmacksauffällige Kaninchenfutter mit Gemüsehintergrund könnt ihr den Models geben. YOLO. Aber echt.

Heute morgen lächtelten mich dann 83,1 Kilo an. Das läßt für Samstag hoffen. Meine 79,9 bis November habe ich durch meine Tabellen rasseln lassen. Noom sagt 16.November, meine Tabelle 15.November.

Hm.

Da werde ich viel Disziplin brauchen um das trotzdem zu packen.

88,8kg und Schwörmontag

Das putze Nachbarstädtchen hat seinen eigenen Feiertag. Schwörmontag. Da ist die ganze Region aus dem Häußchen und alles macht spätestens am Mittag zu. Meist habe ich davon nichts gehabt und nur wenig mitbekommen.

Leider ist das heute auch nicht anders gewesen. Regen und ein Familienmitglied machten alles zunichte. Einem zugegben schon betagten Familienmitglied macht das Herz zu schaffen. Es sieht nicht wirklich gut aus.

Dann hatte wenigstens ein Teil der Familie seine Freude.

Am Samstag warb ja Supersamstag, aber auch am Sonntag war es schwer allen Gelüsten zu wiederstehen. Ich hatte gestern noch etwas zu lange die Hand in der Gummibärchentüte.

Das kann heute nicht passieren. In diesem Sinne.

97,6kg und abendliche Abstürze

Die Alkoholiker unter Euch werden das kennen: Man setzt sich vor die Glotze und macht sich ein Bier auf. Am Morgen wacht man dann in einer Batterie Flaschen und seiner eigenen Kotze auf, der Fernseher läuft auf Morgenmagazin und man fragt sich: Wie und wann ist das bloß passiert?

Nun, mir ging es gestern ähnlich.

Ich wachte um 21.30 Uhr auf, vor mir lagen leere Gummibärchen-Mini-Tütchen und mir war schlecht.

Ja, OK die Story sind nicht so direkt vergleichbar.

Doch, in einem.

Heute früh kam die Reue. 400 Gramm plus.

87,9kg und die übrige Zeit

Da ich heute mal früh dran bin und in der Arbeit sicher viel Hektik herrschen wird, schreibe ich gleich mal jetzt.

Die 87,9 nerven mich. Da kommt morgen sicher ein Ergebnis, daß mir die Statistik versaut. 87,2 waren es letzten Samstag. Wenn die Waage morgen 88 zeigt, dann ist die Kurve aber mal sauber hin. Ich hatte gestern nur eine Portion Krautschupfnudeln und eine handvoll Gummibärchen.

Ich bin mir aber sicher, daß davon die Welt sicher auch nicht untergehen würde.

Dafür schmerzt mich meine Schwachstelle am Körper wieder, ich habe die letzte Woche eine kleine Schachtel Ibu weggeputzt. Das Gute daran: Die Pillen waren schon dem MHD gefährlich nahe.

Heute ist Spätdienst angesagt, ich denke, ich werde so um 20-21 Uhr rum genervt und müde ins Bett kullern.

Gehen wir es an.

%d Bloggern gefällt das: