83,2kg und ein heißes Spiel

Gestern kam kein Beitrag, da keine Zeit dafür war. Für Chronisten: Ich hatte 81,1 Kilo auf den Rippchen. 

Ich bin kurz nach 5 Uhr hochgeschreckt. Den 6.01-Uhr-Intercity nach Stuttgart würde ich nicht mehr pünktlich erreichen. Die beste Gattin von allen setze mich unverzüglich in Kenntnis, daß heute Samstag wäre und ich nicht zur Arbeit müsste. Da ich dieser Argumentation vollumfänglich folgen konnte, schlief ich wieder ein. 

Nach dem endgültigen Erwachen wurde es dann schon hektischer. Für fuhren nach München, da ich Karten für das Drittliga-Punktespiel gegen den Hammergegner „VfL Sportfreunde Lotte“ erstehen konnte. Da ich schon oft gefragt wurde wo das sein soll, hier die Beschreibung eines Münsterländer Radiojournalisten: „Dat is, wennze die A1 Richtung Norden färs und dann anne Grenze vonn Kalifat-NRW zu Niedersachsen bei Osnabrück ann die A30 stößt. Musste abba nich anhalten, issn Kaff mit 15.000 Einwohner“

Warum fahre ich 150 Kilometer einfach um ein 3.-Liga-Spiel gegen einen weit entfernten Dorfklub zu besuchen? Das möchte ich anhand einiger Impressionen darstellen:

Im Vergleich dazu hier das Bild vom kompletten Gästesupport:

Gästeblock Sportfreunde Lotte.

Ich zähle 56 Gästefans. Hab ich richtig gezählt?

Das Ergebnis entsprach dann durchaus meinen Wünschen: 

1860-Sportfreunde Lotte Endstand

Danach sind wir dann mit der U-Bahn zum dieswöchigen kulinarischen Highlight gefahren. Zur Pizza Hut. Ich liebe diesen Laden, leider war aus bekannten Gründen ein Besuch schon sehr länger nicht mehr möglich.

Danach sind wir dann heim. Die Hitze forderte erbarmungslos Tribut. Beide hatten wir jeweils über 3 Liter getrunken und waren völlig erledigt. Als wir um 22.00 Uhr wieder da waren, schliefen wir fast direkt ein. Die Gattin war heute früher wieder wach als ich. Tja, das Alter….

Kommen wir zu den abspeckthemen des Tages:

Heute machen wir einen ruhigeren Tag. Zum Frühstück gab es es ein bescheidenenes Müsli, das Mittagessen sieht ein sehr mageren Sous-Vide-Schweinsbraten mit gebackenen Wedges und großzügigem Salat als Hauptgang vor, als Vorspeise kredenzt die Gattin Piementos de Padron. Das Sonntagsmenü rundet dann ein Eis ab. Zusammen rund 700kcal. Damit habe ich für die Diät-Kalorienzähler heute 950kcal. ohne Weißbier. 

Das Abendessen handhaben wir wie einen österreichischen Inspektor

82,2kg und Diät bei Hitze

Eigentlich sollte eine Diät bei Hitze einfach sein. Man hat im Regelfall ohnehin wenig Appetit und noch weniger Lust sich zur Sünde in die Sonne zu begeben.

Dem Gesundheitstrend folgend, gibt es auf dem Markt bereits mehrere Eise, welche auch in größerer Menge diättauglich sind. Im Becher zum Beispiel diese hier. Mein Favorit am Steil ist hingegen Al!ve mit 50kcal. Wer hingegen Frucht bzw. Wassereis bevorzugt, der kommt mit den neuen Sorten von Solero/Solero Smoothie gut hin. Die Webseite kann ich gerade nicht verlinken, da die Webseite von Langnese down ist. Tja, man muß auch Server kühlen.

Bevorzugte Getränke sind saurer Sprudel/Mineralwasser/Leitungswasser, je nach Geschmack. Hauptsache kalt. Leider macht Wasser auch Hungergefühl. Sollte man bedenken. Angelich soll es besser sein, wenn man einige Tropfen Zitrone, Orangensaft oder was man gerne mag (Gurke ginge auch) reintröpfelt. Nicht viel, nur fürs Aroma.

Sehr geeignet ist auch alkoholfreies Bier, bevorzugt Weißbier. Da liegen wir aber auch bei rund 25kcal./100ml. Ein Glas schlägt also mit rund 130kcal. aufwärts ins Budget.

Mässig geeignet sind die Diätlimonaden, nicht vergessen das viele der Süßstoffe auch in der Tiermast Verwendung finden und für diverse Gesundheitsfolgen verantwortlich gemacht werden. Da ist sich die Forschung aber uneins.

Vorsicht vor Säften und Apfelschorle, das ist eine super Kalorienbombe wie auch Cola usw. Auch Alkohol ist bei diesen Temperaturen aus verschiedenen Gründen kontraproduktiv.

In erster Linie sollte auf ausreichende Hydrierung und einen ausgeglichenen Mineralienhaushalt geachtet werden. Wer viel schwitzt und zu wenig trinkt oder nur mineralienarmes Plastikflaschenwasser und nichts dazu zu sich nimmt, wird bald aus den Latschen kippen.

Wer das trotzdem macht, sollte in der Wohnung für ständigen Wind sorgen. Leichen sinken bei dieser Temperatur schnell bestialisch.

 

81,3kg und Seuche am Schlappen (mit Update um 18 Uhr)

Nach meinen Bahn-Erlebnissen am Freitag und Montag war ich mir sicher, die Serie würde gestern reißen und alles glatt gehen.

Ja, nee is klar…..

Ich brach überstürzt in der Arbeit auf, da meine Bahnapp mit mitteilte, daß der IRE Verspätung haben würde und der ICE ganz ausfällt. Der spätere ICE war ebenfalls verspätet und ohne WLAN. Meine einzige Chance: Der Intercity. Los gings!

Wieder kam ich schon verschwitzt an der sehr warmen S-Bahn an. Nur mit einem beherzten Sprint erreichte ich den Intercity Sekunden bevor sich die Türen schlossen. Aufgrund der Bahnsituation war der Zug massive überfüllt. Kein Vor, kein Zurück. Mir fiel nur auf, wie heiß es wurde. Zehn Minuten später hatte ich einen der wenigen noch freien Sitzplätze ergattert und auch nur weil viele Fahrgäste aufgegeben hatten, auf den Gängen und vor der Toilette campierten. Die Termperatur im Waggon hatte zu diesem Zeitpunkt die 30 Grad deutlich überschritten. Ein Aggregat war ausgefallen. Somit mußte das Bordbistro mangels Kühlung und kalter Getränke ebenfalls seinen Dienst quittieren. Erfrischung? Nur was noch in meinem Rucksack war. Warmes Wasser und warmer Kaffee. Beides war schnell aufgebraucht.

Wieder klebte alles an mir, der Schweiß rann an mir runter.

36 Grad und es wird heißer…….

Das Bahnpersonal mühte sich redlich die Temperatur nach unten zu bekommen, versorgte uns nach einer Stunde mit (natürlich warmen) Gratiswasser, aber in Ulm wurde der Zug trotzdem geräumt. Da mich die Gattin am Bahnhof abholen wollte, kam sie auch in Zeitdruck alles halbwegs zu schaffen. Müde, naß und abgeschafft kamen wir zu Hause an. Wie am Tag zuvor, nur anderthalb Stunden früher.

Entspannt wurde der Abend trotzdem nicht. Mein Kandidat brauchte meine Hilfe bei einem Artikel und einer Rede. Feierabend: 21:30 Uhr, Bettgang 22:15 Uhr.

Dolle Wurst und dann auch noch das Zeitkonto ins Minus gefahren. In den 45 Minuten hatte ich so viel Salzbedürfnis, daß ich noch etwas geknabbert habe.

„Etwas“?

Lach!

Als ich ins Bett gehen wollte, waren zwei Flaschen und eine Tüte leer.

Ratze! – Kahl!! -Leer!!!

500kcal., die nicht eingeplant waren. Dreck! Dreck! Dreck!

Auch heute habe ich schon wieder einen Getreidestängel mehr gegessen als ich wollte. Ich hatte sooo Hunger.
Trotzdem will das heute alles wieder eingespart werden. Der Knabberkram am Abend wird radikal gestrichen, am Mittag knapse ich auch was weg.

Ich hoffe mal heute Abend geht alles gut….

****Update 16 Uhr****

Natürlich geht nicht alles gut. Der „Personenschaden“ mit Streckensperrung war heute schon am Vormittag und ich somit nicht betroffen, aber fast. Dritter Selbstmörder an selber Stelle an drei Werktagen in Folge. Kranke Zeiten…

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.unfall-zwischen-ulm-und-stuttgart-mensch-von-ice-erfasst-strecke-voruebergehend-gesperrt.a0eb3cb1-2286-4198-9f25-0165bfb34049._amp.html

ABER!!!!!!

Der Intercity fährt heute ohne die gestrigen Waggons bei denen sich der Heizlüfter nicht abschalten läßt, somit wird er massiv überlaufen sein. Der ICE hingegen liegt mit technischem Schaden irgendwo rum.

Frage an die Bahn: Wartet die Dinger auch mal jemand????

Ich wollte heute so 18:30 zu Hause sein, es wird jetzt schon 19 Uhr…..

***** Update 18 Uhr******

Hab nun den Eurocity genommen. Die Klima ist kaputt, es hat rund 35 Grad hier drin und wird wärmer. Eurocitys haben kein Wi-Fi.

Der ICE verspätet sich weiter. Grund laut Bahnsteigdurchsage: Defekte Klimaanlage und defektes Wi-Fi.

Sind wird eigentlich schon offiziell ein Drittweltland?

87,9kg und aufregende Tage

Ich schwitze, nicht nur wegen der eklig-Pappig-feuchten Hitze, die meinen Heimat- und Arbeitsort seit Tagen aufsucht.

Am 2. August hat mein Provider 1blu ein Update meiner Webseite vorgenommen. Es hat nicht funktioniert. Danach konntet ihr die Seite noch sehen, aber ich nicht mehr bearbeiten. Das 1blu-System erkannte das Problem und spielte das letzte Backup ein. Einziges Problem: Es war fehlerhaft und zerschoss alles. Danach war die Seite offline. Als erfahrener Blogger und 1blu-Kunde weiß ich: Du kriegst keine Hilfe und darfst Dich auf ein automatisches Backup nie verlassen! Ich hatte also ein Zweit- und Drittbackup, welches ich gleich zurückspielte. Leider wollte die Datenbank nicht so wie ich. MySQL ist halt doch für einen Noob eine große Herausforderung. Eine zu große Herausforderung, wie ich merkte. Das Problem ist: „Wie mache ich einen Versuch ohne alles noch mehr zu killen?“

Lange Rede….ihr seht, ich habs wieder hinbekommen!

Diäten war kein Problem, bei 30 Grad Lufttemperatur und einem Taupunkt von 22 Grad vergeht mir der Appetit. Der kaputte Abspeckblog ohne Garantie auf Wiederbelebung war auch nicht appetitfördernd…

Nur am Mittwoch lag ich diese Woche gut über 1000kcal., es gab lecker Schinkennudeln mit Salat und Gemecker (Insiderwitz). Ansonsten war ich sehr brav und habe mich immer im 1000kcal.-Korridor (+/- 20%) bewegt.

Auf der Waage hat sich das nicht wirklich so bemerkbar gemacht.

Die Vergleiche zur Vorwoche:
Montag: -0,3kg
Dienstag: -0,3kg
Mittwoch: -0,9kg
Donnerstag: -0,6kg
heute: -0,1kg

Letzten Samstag hatte ich beachtliche 87,2kg, ich würde Augenpipi bekommen wenn ich 86,x sehen würde.
Da glaube ich aber nicht so wirklich dran. Was ich aber merke: Mein Körper verändert sich wieder in die richtige Richtung. Ich habe merklich Umfang verloren. Meine 3/4 Jeans ist in den vergangenen zwei Wochen im Sitz von eng auf locker gegangen. Die Jeans, welche ich jetzt im Moment anhabe, geht ins ebay. Mir ging im Rennen am Bahnhof der Gürtel auf und ich stand nur dank eines beherzten Griffs an den Hosenbund nicht im Freiem. Das will keiner sehen, deswegen sage ich mal wieder tschüß zu einem zu großen Kleidungsstück.

Kommende Woche soll es angeblich mal kälter werden. Ich glaube ich bin mutig und teste mal wieder was aus dem Kleiderschrank. Das habe ich schon seit Anfang Juli nicht mehr gemacht. Ich glaube da könnte sich was für meine gute Laune ergeben….

Damit das auch klappen kann, fällt das Abendessen heute auch aus. Das Mittagessen verschiebe ich auf später um dann gegen Abend länger durchzuhalten.

Bin ich froh, wenn das Regenwaldklima mal Pause macht. Das schafft mich….

90,3kg und Abspecken bei Hitze

Dem Volksglauben nach ist Abspecken bei Hitze einfacher. Weniger Appetit. Tja, so einfach ist das nicht. Leider stimmt es auch nicht.

Das fängt unter Umständen schon bei schlechtem Schlaf durch die Temperaturen an. Der Körper regeneriert weniger und das heißt, zumindest bei mir, schon eher mal weniger Stoffwechsel.
Ich will mal nicht fettlogisch werden, das holt der Körper mit einigen Stunden Verzögerung nach. Das ist dann aber halt auch NACH dem Wiegen und geht erst am Tag drauf in die Statistik ein.

Mit dem Trinken verhält es sich ähnlich. Was anderes wie Wasser kommt kaum in Frage, maximal Kaffee, Tee und Diätlimos. ist die Trinkmenge unangemessen, versucht der Körper den Mineralienhaushalt durch Appetit auf Festnahrung wieder auszugleichen. Hier kommen dann die Tretminen. Das fängt beim Eis an, geht über Bier und endet dann bei Heißhunger auf Fettigem oder Salzigem. Ehe man sich verguckt ist die Bilanz bei FDDB rot.

Ich begegne der Hitze mit viel Mineralien morgens (Banane, Apfel) und mit viel Salz mittags (Salami, Kaminwurzen, gesalzene Radieschen) und mit viel Enthaltsamkeit und Diätlimo abends. Das Diätlimos übrigens für irgendwas Diätsabotierendes  verantwortlich sind, konnte Stand heute keine wissenschaftliche Studie belegen. Das es gesündere Getränke gibt, steht aber außer Frage.

Wenn ich merke, etwas stimmt mit meinen Haushalten nicht, steht noch ein alkoholfreies Weizen im Kühlschrank (Zuhause und auf der Arbeit). Das hilft meist schnell und effektiv – hat aber auch 130kcal. Geschenkt gibt es halt nichts.

85,7kg und HOT HOT HOT

Ich hab heute mal lang geschlafen. Fast bis 9 Uhr.

Als ich heute früh zum Bäcker im T-Shirt gegangen bin war mir kalt.

Als ich fünf Minuten danach wieder nach Hause gegangen bin war es heiß.

Ich hab dann noch das Auto sauber gemacht und bin dann noch auf ein Schnitzel in den Biergarten. Als ich dann noch Getränke geholt hatte, war ich endgültig durchgeschwitzt.

Zur Belohnung ein Eis auf dem Balkon.

Anschließend ging ich meinen häußlichen Verpflichtungen nach.

Eine handvoll gefüllter Nudeln mit Tomatensauce später sitze ich nun hier am Rechner.
Immer noch ist nicht Feierabend! Ich muß noch einen Neukauf im Studio installieren, das Ding muß getestet werden.

Dann ist Feierabend.

Ich werde mir ein Berg Alkoholfrei und eine handvoll Chips gönnen.

Draussen sind immer noch 26 Grad. Bevor das nicht erträglich wird und ich alles aufmachen kann, gehe ich nicht ins Bett.

85,5kg und Hitze macht mich cholerisch

Große Hitze gestern, wie überall.

Mein Hirn setzte bereits morgens aus, als ich vergaß Kaffee und Getränke in die Arbeit mit zu nehmen. Auch heute habe ich wieder den Sprudel stehen lassen. Arrgh!

2,5 Liter reichen auch für 9 Stunden, oder?

Aber erst zu gestern:

Ich hab bei Hitze keinen Appetit. Hunger schon. So aß ich gestern früh mein obligatorisches Müsliriegel-Joghurt-Banane-Frühstück, aber schon das Mittagessen fiel deutlich reduziert aus. Das harte Ei….hm…hatte nicht mehr mein Vertrauen und die Salami war warm. So 40 Grad schätze ich. Die Radieschen hingegen hatten einen Frostschaden – Danke Kaufland Neu-Ulm! Egal, hatte ja eh keinen Appetit.

Ab da habe ich dann auf Flüssigernährung umgestellt. Vier alkoholfreie Weizen später war ich wieder ausreichend hydriert. Ich hatte politische Arbeit im Biergarten zu verrichten, aber die wiederum hatten nur ein diätkompatibles Menü – und das sah ich, als ich zum Parkplatz ging, als Tagesmenü auf der Tafel stehen. Meine Laune sank schlagartig um einige Mundwinkelstellungen ab.

Nur hatte ich dann auf der Heimfahrt einen Wasserbauch. Zu Hause angekommen bin ich dann direkt ans Fach mit den Schweinskrusties hin.

Keine mehr da.

Gottesurteil, ich ging ohne Abendessen ins Bett.

Dann bin ich unter die Dusche, etwa mit 25-30 Grad abgeduscht. Dann zog mir mein Kreislauf den Stecker. Ich bin wie eine Bahnschranke ins Bett gefallen und war weg. Bis heute früh um 5.

UND HEUTE FRÜH DANN NUR 300GRAMM WENIGER? ICH GLAUB ES HAKT, KÖRPER!!!!!!

%d Bloggern gefällt das: