85,4kg und may the Fourth be with me

Heute gibt es den Super-Booster für meine Mutter und für mich. Arbeitgeberfreundlich während der Mittagspause. Heute ist der einzige Tag seit zehn Tagen, bei dem ich die Nebenwirkungen abfedern kann, weil ich nur zwei kleinere Termine in den 66 Stunden danach habe, Team-Meeting (das wird zeitlich eng, aber vermutlich mangels Teilnehmer eh abgesagt) und mein Augenarzt (kucken werde ich morgen ja wohl noch können).

Ansonsten kann ich mich neben der Arbeit ganz dem Schüttelfrost und dem Kopfweh hingeben. Bei Schuss 3 hatte ich sogar zwei Tage Appetitlosigkeit, nehme ich gerne wieder.
Gestern hatten wir noch einen netten Abend. Auf Idee der Gattin holte ich unser aller Lieblingsessen (Gyros vom Meteora in Senden/Iller) unterwegs ab und danach hatten wir dann einen netten Abend auf dem Balkon. Videos nur auf unserem Onlyfans 😉 Das Gyros war durch Tagesfasten erarbeitet. Körperlich konnte ich nicht das nicht durch Training kompensieren, dank Präsenzdienst.

Das wird mir auch morgen und übermorgen kaum gelingen. Der Dienst, die Hitze und die Impfung sprechen dagegen. Ich habe heute früh gleich mal das Frühstück auf 100kcal. limitiert, vor der Impfung gönne ich mir einen mageren Hamburger mit der Gattin und was danach passiert liegt nicht mehr so ganz in meiner Hand.

Hoffentlich bringt die Impfung was und mich nicht um.

%d Bloggern gefällt das: