91,9kg und es bleibt schwierig

Heute habe ich mich mal bei meiner Überschrift von Walter Giller inspirieren lassen. Wer nicht weiß von was ich rede ist unter 40 oder hat Bildungslücken.

Zurück zum Thema. Es hat sich nicht an meiner gesundheitlichen Situation verändert.
Mein Doc diagnostizierte mir heute meine übelste Virusgrippe seit April 2003.
Ein gutes Zeichen daran: An die kann ich mich nicht mehr erinnern.

Genug gejammert.

Die momentane Appetitlosigkeit, die komischerweise immer mal wieder von ganz seltsamen Heißhungerattacken (Hühnerbrühe, Kakao, Pepperoni) abgelöst wird kommt mir so gesehen nicht unpassend. Trotzdem hat sich an meinem Gewicht nichts geändert. Wurscht. Kommt scho no.

So. Jetzt leg ich mich wieder hin. Ich fange von der Tipperei an zu schwitzen (Echt!)

Machts gut.

Ein Gedanke zu „91,9kg und es bleibt schwierig“

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: