86,5kg und Sauerkrautüberdosis gepaart mit Eistest

Immer noch ist die Gattin krank, aber das Schlimmste ist überstanden. Am Samstag habe ich das Einkaufen selbst übernommen und laut Gattin dabei das Budget und meine Kompetenzen reichlich überschritten. Als Freiessen gab es am Samstag Krautkrapfen mit Bratensauce, Ciabatta und Salat. War sehr lecker, aber wohl zu viel Kraut. Meine Innereien reagierten verstimmt und bis heute früh merke ich es. Gestern kam ich dank eines „Model-Jobs“ zwei Stunden später heim und so viel das „Mittagessen“ auf 17.30 Uhr. Kein Wunder, daß der heutige Kilowert mir nicht gefällt, aber er gefällt der „Libra“-App in den vergangenen Tagen durfte ich erstmals eine sinkende Tendenz vernehmen, auch die anderen Apps und meine Waage zeigen verbesserte Werte. Wenigstens etwas.

Wie ich der Fachpresse entnehmen darf, ist „gesundes“ Speiseeis der Trend des Jahres 2019. Jede größere Eisfirma bringt mindestens eine „Proteinlinie“, eine „Kalorienlinie“ und was für Veganer raus. Auch „Glutenfrei“-Sticker wurden schon auf Eispackungen gesehen. So wie es aussieht hat die Lebensmittelindustrie wieder einen Weg gefunden die Produktionsabfälle und neuesten Ideen aus dem Versuchslabor der Vertrieb anzuvertrauen. Natürlich habe ich schon mal kosten dürfen.

Das Kalorienarmeis schmeckt nach gefrorenem Pudding, aber lecker. Die Süße kommt aus Süßstoff. Yummy. Voll gesund.

Das Proteineis war sehr lecker, könnte am vielen Zucker gelegen haben, ebenso wie bei dem veganenen Ben & Jerrys. Süß, süß, süß….aber nicht lecker. Ich bevorzuge die alte Variante, gepaart mit Zurückhaltung und Bescheidenheit. Habt ihr mehr von, glaubt mir.

Ich werde das kalorienarme Eis noch mal kaufen. Ich mag gefrorenen Pudding und noch eine Packung meines Lieblingseises „Brauner Bär“. Das es fast überall aus den Regalen verschwunden ist, befürchte ich Böses…

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: