81,7kg und was ein Mann tun muß

Es gibt so einige Dinge im Leben, die ein Mann zumindest einmal getan haben sollte.

Vieles ist abgehakt, manches muß nicht sein, etwas mußte ich vorgestern beerdigen. Nun, aber ein Ding wollte ich unbedingt machen: Einen Baum pflanzen. So richtig.
Natürlich habe ich oft meinem Vater auf unserem Grund geholfen, aber das war was ganz anderes. Ich wollte einen großes Walnußbaum mit großen Früchten.
Da waren einige Hindernisse. Die Gattin hatte keine Lust, meine Mutter hatte noch weniger Lust, immer wenn ich wollte kam was dazwischen. Diesmal ließ ich mich nicht beirren
und war bereits seit September in Baumschulen unterwegs. Ausgebremst wurde ich von der Baumschullehrerin Sonja Hettrich. Wir haben schon bei ihrem Vater immer unsere Pflanzen gekauft.
„Des pflanzt ma bei ons im Friehjohr“. Okay….dann wieder warten. Im März habe ich dann angerufen, Anfang April bestellt. Dann hat sie mich vergessen zurückzurufen. Nach der Beerdigung habe ich sie dann angerufen. Upsi….. Heute haben wir das Bäumchen geholt und ich habe es gepflanzt.

  Leider wird man auf der Alb mit Bodenbearbeitung nur „Steinreich“.
Das knietiefe Loch war eine Stunde Arbeit mit Schaufel, Spitzhacke und Spaten.

Wir haben nachgemessen, er ist 2,95m hoch. Im Hintergrund sieht man Mutters Blumenbeet (ehemals semiprofessioneller Zwiebel- und Radieschenanbau, mangels EU-Subventionen eingestellt), rechts der Kompost.

Vom vergangenen Jahr haben eine Kiwi, beide Sanddorn und die Beeren sich gut entwickelt. Der Rest leider nicht. Ich werde noch einen Gartenmarkt in diesem Urlaub aufsuchen müssen.

Die Verpflegung ging dafür in die Hose. Leider existiert der Bäcker im Nachbardorf nicht mehr, also hatten wir Eier, Wurst, Getränke, aber keine Semmel. So blieb es bis 16 Uhr bei einer 150gr-Haferschleimportion bis es dann eine trockene Brezel und einen Proteinriegel (136kcal.) gab. Ich werde heute noch eine Kleinigkeit zu Abend essen müssen. Ich spüre das war insgesamt zu wenig für mich.

Jetzt gönne ich mir erstmal ein Arcobräu alkoholfreies Weißbier, oder ein Zöteler. Ich weiß gerade nicht auswendig was im Kühlschrank steht. Könnte auch sein das steht nur eine abgelaufene Dose Egger Zisch. Wurscht. Schmeckt mir heute alles.

Ich habe heute das erhabene Gefühl etwas geschaffen zu haben das mich überdauern wird…..

 

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: