79,6kg und der erste Einkauf „danach“

Gestern Abend war mein erster Einkauf für die Zeit nach der Diät. Was kauft man in so einem Fall ein? Appetit hab ich ja nicht.

Letztesmal habe ich mir jede Menge Bäckereiwaren gegönnt. Eine richtige Brezelorgie. Die Diäten davor endeten mit einem rituellen Pizzaessen bei meinem Lieblingsitaliener. Fastfood? Nee, auch nicht wirklich Interesse. Essen gehen werde ich morgen wohl nicht.

Was gibt’s also einzukaufen?

Süssigkeiten? Na ja, ein wenig Schokolade habe ich mitgenommen. Feodora Minitäfelchen Bitter und eine neue Sorte Schogetten Nuß. Die will ich mal probieren. Sonst nichts.

Tiefkühlkost? Fehlanzeige!

Snacks? Fehlanzeige!

Fleisch? Bisschen Schinken, bisschen Wurst, bisschen Speck.

Wo bleibt also das große Freudenessen?

Ich hab eine Packung handgeschabte (Fertig-)Spätzle erstanden, etwas Greyerzerkäse. Zusammen mit dem Speck gibt das ein Geröstel. Bisher gesperrt wegen der Kalorien. Wann ich das esse weiß ich noch nicht. Muss nicht Freitag sein.

Ansonsten habe ich mich nur mit noch etwas Obst und Gemüse und Kleinkram wie Tomatensauce, Joghurt usw. eingedeckt.

Übrigens Joghurt: Ich rühre mir ja gerne mal Müsli in meinen Joghurt rein. In der Arbeit ist das hinderlich zu bewerkstelligen, deswegen gibt es oft einen fertigen Müslijoghurt. Die Qualitäts- und Geschmacksunterschiede sind beachtlich.

Einer meiner Favoriten ist der große Bauer 4 Korn Bircher. Der schmeckt mir, hat aber wenig festen Inhalt, man könnte ihn fast trinken. Dafür hat er ganze Körner drin. Das mag ich.

Der Emmi „Roger Federer Swiss Müsli“ ist ein zweischneidiges Schwert. Es gibt ihn in einer orangen Zweierverpackung. Der Joghurt besteht fast nur aus bissigen Flocken und Früchten weniger aus Joghurt und ist deswegen von fester Konsistenz. Allerdings ist er wegen der vielen Ananas auch knallsüß. Wer kein knallsüß mag, kann auf den Beerenmix in der lila Verpackung ausweichen. Genauso lecker aber viel weniger süß. Auffallend ist, dass die Emmis ewig lange halten. Bis einen Monat lang habe ich schon gesehen.

Dann gibt’s noch die Mövenpicks. Die werden schon lange unter Lizenz hergestellt und schmecken an sich auch nicht schlecht. Nachteil: Die Kalorien und der Zuckerschock. Ich esse sie nur mal zur Abwechslung.

Viel Spaß beim ausprobieren.

1 Gedanke zu “79,6kg und der erste Einkauf „danach“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: