94,7kg und ich bin wieder da

Einige haben mich sicherlich an Aschermittwoch vermisst.

Das ging nicht, ich war verhindert – auch verhindert meine diesjährige Fastenzeit pünktlich zu beginnen. Egal. „Is eh wurscht“ wie meine südlichen Nachbarn sagen würden.

Anyway, es hat wieder begonnen. Ein hartes Jahr mit diversen persönlichen Schicksals- und Nackenschlägen liegt hinter mir, schauen wir positiv in die Zukunft. Immerhin mein Land gibt es noch, das kann nicht jedes Land von sich behaupten.

Was ist dieses Jahr anders?

Nun, wenig. Ich lasse diesmal alli weg, den Hunderter kann ich sinnvoller investieren.

Dann will ich mal beginnen. Diesen Monat unter 90 Kilo – das wäre doch mal ein feines Ziel.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: