84,2kg und Auffälligkeiten

Schon wieder 84,2! Langsam nervt es!

Gestern hatte ich mal wieder Langeweile und habe mich wild durch die Blogosphäre geklickt. Dabei sind mir ein paar Dinge aufgefallen. Bei den Männern gibt es vier große Gruppen unter den Bloggern.

– Freaks (Mit denen sonst keiner mehr freiwillig kommuniziert, deswegen bloggen sie)

– Nerds (Kennen sich nur in einem Gebiet aus, da dann aber absolute Experten. Die hoffen sich dann in dieser Szene einen Namen zu machen oder wenigstens Leute zu finden, die in diesem Gebiet ein ähnliches Niveau erreichen).

– Kobolde (Keine Chance bei Frauen, deswegen versucht man es mit bloggen)

– Egos (Typen, die im Reallife keine Anerkennung finden und daher hier jeden erfolgreichen Toilettengang zur Großtat aufblasen)

Natürlich gibt es auch Mischformen. Das sind dann meist die Lustigen.

Bei den Damen sieht im Prinzip ähnlich aus, aber äußert sich anders.

– Erstmal kommen die Traumatisierten, die verarbeiten irgendwas durch schreiben.

-Dann kommen die Einsamen, die durch Mitteilen ihre Einsamkeit bekämpfen. Dort gibts dann noch zwei Untegruppen (Kein-Mann-versteht-mich) und (Männer-sind-alle-Schweine). Beide Zielgruppen haben gerne einen Hang zu Süßigkeiten und/oder Alkohol. Ein Eintrag alle paar Stunden ist Pflicht. Wehe der Eintrag wird nicht kommentiert…

-Fetischistinnen. Da lasse ich mal alles von Schuhe bis Handtaschen drunter fallen.

-Esoterikerinnen. Diese Blogs erkennt man schon am Karma.

-Faschistinnen. Die funktionieren nach einem ganz einfachen Prinzip: Ich-bin-dagegen-und-zwar-mehr-dagagen-als-alle-anderen. Wer nicht mindestens auch so dagegen ist, ist vernagelt und mein persönlicher Todfeind. Meist ist die Kernaussage sowas wie…“Alle die nicht so gegen Faschimus sind wie ich sollten in Konzentrationslagern langsam zu Tode gequält werden“. „Faschismus“ kann dabei durch alles von Tierversuche bis Handymasten ersetzt werden.

-Dramaqueens. Wenn nicht mindestens EIN tröstender Leserkommentar alle paar Stunden eintrudelt neigt diese Zielgruppe zu Exzessen und selbstverletzendem Schreiben. Alle Einträge handeln irgendwie von Streß und Mißgeschicken. Auch diese Damen werden immer falsch verstanden und sind oft Singles mit beachtlichem Männerverbrauch. Irgendwie die typischen Singlebörsennutzerinnen. Wie kann man nur fehlendes Selbstbewußtsein so zur Schau stellen?

Natürlich sind das Einzelfälle – in Summe jedoch viele. Ich meine niemand persönlich, schon gar nicht von meinen Freunden. Ich habe unter meinen Freunden keine solche Typen. Zwei Fragen stellen sich aber:

-Zu was gehört das dann hier?

-Wer liest diese Blogs eigentlich alle? Voyeure? Gleichgesinnte? Leute die sich drüber lustig machen?

3 Gedanken zu “84,2kg und Auffälligkeiten

  1. Hallo! 🙂
    ich bin grad über deinen Blog gestolpert und hab mich grad ein bisschen durch deine Einträge geklickt. Schaut ja nicht so schlecht aus mit dem Abnehmen, wenn ich das beurteilen darf 😉
    Ich ordne mich übrigens den Kategorien Traumatisiert, Einsam und Dramaqueen zu. Obwohl ich bei „einsam“ keiner Untergruppe angehöre 🙂 Und alles nur bedingt^^ Und Blogs wie meinen lesen Leute, die Blogs schreiben wie ich. Man kann zeitgleich wunderbar in Selbstmitleid versinken…:)

    dein Blog… puh, der gehört wohl dann in die Kategorie „Ego“? ;D
    Oh und eine Kategorie möchte ich hinzu fügen: Suderant/Kritiker: Leute, die zu den neuesten politischen Geschehen Stellung nehmen und dabei auf ein gewisses Niveau achten. Auch wenn das zwei Einträge weiter sofort wieder zerstört wird, wenn sie sich darüber aufregen.

  2. Hallo! 🙂
    ich bin grad über deinen Blog gestolpert und hab mich grad ein bisschen durch deine Einträge geklickt. Schaut ja nicht so schlecht aus mit dem Abnehmen, wenn ich das beurteilen darf 😉
    Ich ordne mich übrigens den Kategorien Traumatisiert, Einsam und Dramaqueen zu. Obwohl ich bei „einsam“ keiner Untergruppe angehöre 🙂 Und alles nur bedingt^^ Und Blogs wie meinen lesen Leute, die Blogs schreiben wie ich. Man kann zeitgleich wunderbar in Selbstmitleid versinken…:)

    dein Blog… puh, der gehört wohl dann in die Kategorie „Ego“? ;D
    Oh und eine Kategorie möchte ich hinzu fügen: Suderant/Kritiker: Leute, die zu den neuesten politischen Geschehen Stellung nehmen und dabei auf ein gewisses Niveau achten. Auch wenn das zwei Einträge weiter sofort wieder zerstört wird, wenn sie sich darüber aufregen.

  3. Hallo! 🙂
    ich bin grad über deinen Blog gestolpert und hab mich grad ein bisschen durch deine Einträge geklickt. Schaut ja nicht so schlecht aus mit dem Abnehmen, wenn ich das beurteilen darf 😉
    Ich ordne mich übrigens den Kategorien Traumatisiert, Einsam und Dramaqueen zu. Obwohl ich bei „einsam“ keiner Untergruppe angehöre 🙂 Und alles nur bedingt^^ Und Blogs wie meinen lesen Leute, die Blogs schreiben wie ich. Man kann zeitgleich wunderbar in Selbstmitleid versinken…:)

    dein Blog… puh, der gehört wohl dann in die Kategorie „Ego“? ;D
    Oh und eine Kategorie möchte ich hinzu fügen: Suderant/Kritiker: Leute, die zu den neuesten politischen Geschehen Stellung nehmen und dabei auf ein gewisses Niveau achten. Auch wenn das zwei Einträge weiter sofort wieder zerstört wird, wenn sie sich darüber aufregen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: