85,8kg und der Tag nach dem Wellness

Soweit alles gut verlaufen.

Gestern schellte der Wecker zu gewohnter Uhrzeit und ich saß gleich nach meinem gestrigen Eintrag im Lupo und ab gings nach Erding.

Erst war ich in der Stammbäckerei der Therme in der Erding und versorgte mich mit belegten Broten und einigen fettarmen Leckereien. Immer Banane oder Apfel geht halt auch nicht.

Pünktlich zur Eröffnung war ich dann in der Therme. Da wir uns zu sechst dort trafen blieb der Erholungsfaktor unter dem Actionlevel zurück. Mein Österreicherbuch kommt unberührt wieder zurück. Man kann nicht alles haben.

Ich war zwar zurückhaltend, was ich aß, aber weniger wieviel ich aß. Es wurden einige Runden in der Poolbar geschmissen, vier Erdinger Alkoholfrei und einen Beerencocktail(sehr lecker!) später wußte ich, warum ich so dringend aufs Klo muß.

Sport gabs auch: Das Rutschenparadies war dann meins. Dabei gelernt: Meine rote „HOM“-Badehose eignet sich für gute Zeiten. Mein Freund Nichi stellte dann eine fantastische Zeitr auf der X-Phaser-Rutsche auf. In 4:07 SEKUNDEN von Hallendach nach ganz unten. Spooky.

By the way: Als der Badetag mit einem zünftigen „Sehr geehrte Badegäste….die Therme Erding schließt nun in wenigen Minuten….“ endete wollte ich nur noch eins: Ins Bett!

Dumm, wenn man noch heimfahren muss.

So gegen zwei kam ich dann zum einschlafen. Eben bin ich wieder aufgewacht.

Erstaunlicherweise leichter, aber immer noch leicht erledigt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: