87,9kg und aufregende Tage

Ich schwitze, nicht nur wegen der eklig-Pappig-feuchten Hitze, die meinen Heimat- und Arbeitsort seit Tagen aufsucht.

Am 2. August hat mein Provider 1blu ein Update meiner Webseite vorgenommen. Es hat nicht funktioniert. Danach konntet ihr die Seite noch sehen, aber ich nicht mehr bearbeiten. Das 1blu-System erkannte das Problem und spielte das letzte Backup ein. Einziges Problem: Es war fehlerhaft und zerschoss alles. Danach war die Seite offline. Als erfahrener Blogger und 1blu-Kunde weiß ich: Du kriegst keine Hilfe und darfst Dich auf ein automatisches Backup nie verlassen! Ich hatte also ein Zweit- und Drittbackup, welches ich gleich zurückspielte. Leider wollte die Datenbank nicht so wie ich. MySQL ist halt doch für einen Noob eine große Herausforderung. Eine zu große Herausforderung, wie ich merkte. Das Problem ist: „Wie mache ich einen Versuch ohne alles noch mehr zu killen?“

Lange Rede….ihr seht, ich habs wieder hinbekommen!

Diäten war kein Problem, bei 30 Grad Lufttemperatur und einem Taupunkt von 22 Grad vergeht mir der Appetit. Der kaputte Abspeckblog ohne Garantie auf Wiederbelebung war auch nicht appetitfördernd…

Nur am Mittwoch lag ich diese Woche gut über 1000kcal., es gab lecker Schinkennudeln mit Salat und Gemecker (Insiderwitz). Ansonsten war ich sehr brav und habe mich immer im 1000kcal.-Korridor (+/- 20%) bewegt.

Auf der Waage hat sich das nicht wirklich so bemerkbar gemacht.

Die Vergleiche zur Vorwoche:
Montag: -0,3kg
Dienstag: -0,3kg
Mittwoch: -0,9kg
Donnerstag: -0,6kg
heute: -0,1kg

Letzten Samstag hatte ich beachtliche 87,2kg, ich würde Augenpipi bekommen wenn ich 86,x sehen würde.
Da glaube ich aber nicht so wirklich dran. Was ich aber merke: Mein Körper verändert sich wieder in die richtige Richtung. Ich habe merklich Umfang verloren. Meine 3/4 Jeans ist in den vergangenen zwei Wochen im Sitz von eng auf locker gegangen. Die Jeans, welche ich jetzt im Moment anhabe, geht ins ebay. Mir ging im Rennen am Bahnhof der Gürtel auf und ich stand nur dank eines beherzten Griffs an den Hosenbund nicht im Freiem. Das will keiner sehen, deswegen sage ich mal wieder tschüß zu einem zu großen Kleidungsstück.

Kommende Woche soll es angeblich mal kälter werden. Ich glaube ich bin mutig und teste mal wieder was aus dem Kleiderschrank. Das habe ich schon seit Anfang Juli nicht mehr gemacht. Ich glaube da könnte sich was für meine gute Laune ergeben….

Damit das auch klappen kann, fällt das Abendessen heute auch aus. Das Mittagessen verschiebe ich auf später um dann gegen Abend länger durchzuhalten.

Bin ich froh, wenn das Regenwaldklima mal Pause macht. Das schafft mich….

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: