80,7kg und Finale

Heute ist mein vorläufig letzter Arbeitstag vor dem Urlaub, ich habe das gleich mal genutzt um meine Vorräte aufzubauen (Wasserflaschen, Tempos) und auch abzubauen (Getreidestängel). Wenn alles aufgeräumt ist, alle Mails bereinigt und die letzten Projekte übergeben/abgearbeitet sind geht es nach Hause.

Mein Akku ist körperlich und seelisch ziemlich leer. Die Erholung wird mir gut tun. Morgen stehen Vorbereitungen an, auch zu Hause muß noch so einiges abgearbeitet werden. Ich hoffe ein Saunabesuch geht sich noch aus, quasi zum einchillen.

Heute gab es einen na ja angebliches Hofdessert aus dem Kaufland. Das da:

Geschmeckt hat es recht lecker, die Kalorien gingen noch. In mir kommt aber der Verdacht hoch, es handelt sich weniger um einen Milchviehhof, sondern mehr um eine Zuckerrübenbäuerin. Kann man sich mal gönnen und war heute auch schon das Highlight des Tages.

Ansonsten muß ich heute noch politisch viel vorbereiten und hab mal wieder die Regierung mit der Hand in der Keksdose erwischt.

Wer sich übrigens fragt wen ich wohl mit meinem Geschreibsel erreiche: Keine Ahnung, aber gestern war die Nettoreichweite 18.400. Wäre es ein Werbespot gewesen hätte ich jetzt 40€ abrechnen können. Tatsächlich war der Werbeerfolg genau 0,00€ die ich jetzt hemmungslos versaufen kann.

Kann man von einem Abspeckblog leben? Nun, man sollte das Thema „Nulldiät“, „Lichtnahrung“ „Einsiedlerschaft“ und „Wohnen im Freien als Schwerpunkt wählen.

Vermutlich gingen „Wunderdiäten“ und „Zauberpülverchen“ besser.

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: