82,0kg und durch die Finger

Gestern war wieder ein technischer Defekt, Feierwehreinsatz, Böschungsbrand der alle Fernzüge ausfallen ließ. Ich saß somit als Vertreter der deutschsprachigen Minderheit im  Sardinenbüchsen-Multikultinahverkehrszug. An der abendlichen Snackbar gab es dann Krümel aus der Trockenfruchttüte, der Chipstüte, der Salzbrezeltüte und einen kleinen Rest Gummibärchen. Das es ja nur kleine Reste waren, habe ich sie nicht abgewogen. Der heutige Blick auf die Waage zeigt aber, daß es zusammen genommen gar nicht so wenig gewesen sein kann!

Verdammte Axt! Hat mich mein Unterbewußtsein wieder an der Nase rumgeführt!

Heute kann mir das mit der Bahn nicht passieren. Die Verbindung fiel gleich, ebenso wie der Bus, ganz aus! Ich mußte somit den Individualverkehr wählen. Da LKW-Pannen immer im Autobahnkreuz während der Baumaßnahme passieren, kam ich zu spät in die Arbeit.

Das kostet mich meine Frühstückspause und spart wieder 200kcal. Es gab statt dessen einen Getreidestängel von Kölln (sehr lecker!) und gut.
Das Mittagsvesper ist auch bescheiden und heute Abend darf ich von der Arbeit aus direkt auf eine politische Veranstaltung fahren, es wird also heute keine neue Snacktüte aufgemacht.

Morgen sollte dann deutlich weniger auf der Waage stehen.

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: