81,5kg und Zeitmanagement

Meine Innereien sind wie ein das Wetter. Erst grummelt es, dann donnerst es und kurz drauf bricht das Unwetter los. Leider oft zur Unzeit, wie heute. Zeitmanagement ist nicht so meins, es mangelt mir an Zeitgefühl und „Er läßt sich sehr leicht ablenken“, ein Zitat meiner Grundschulklassenlehrerin. Oh, guckt mal! Ein Eichhörnchen.

Auch heute brachte mich mein System an den Rand des Zuspätkommens. Dank der Taxidienste meiner Mutter erreichte ich gerade mal eben so den ICE. Das innere Unwetter brachte meinen ganzen Zeitplan massiv durcheinander. So mußte ich heute aus Zeitgründen auf Gemüse verzichten, ich schaffte gerade noch so die fertigen Ananas, trockenes Knäcke und die Salamipackung in den Rucksack zu werfen. So gab es heute Baukasten-Salamiknäcke mit Ananas als Nachtisch. Okay, ging auch.

Mein heutiger Gewichtszuwachs ist dem kombinierten Mittagabendessen in der Pause um 16 Uhr geschuldet. Ein kleines Quiche Lorraine mit einem Schälchen Erdäpfelgulasch. Okay, es war lecker und als Nachtisch gab es sogar noch ein paar Gummibärchen. Zusammen mit den Bauchschmerzen muß das ja einen Zuwachs geben.

Morgen wird das wieder weniger sein. Gleich geht es einkaufen, ich hoffe gegen 21.30 Uhr zu Hause zu sein und dann nach einer Dusche ins Kistchen hüpfen zu dürfen. Morgen muß ich auf eine weiter entfernte Feier. Bissl doof: Zeitgleich wird Sechzig im Fernsehen übertragen.

Danken wir an dieser Stelle dem Herrn für die Erschaffung des 30GB-LTE-Tarifs.

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: