81,9kg und Löwen

Gestern kam ich ganz gut heim, anzufangen war trotzdem nichts mehr mit mir. Ich habe weiter anderthalb Liter Flüssigkeit verabreicht und den Tag abgeduscht.

Dafür hatte ich heute früh ein exotisches Erlebnis, welches Urlaubsfeeling aufkommen lies. Im Stuttgarter Hauptbahnhof geht seit sechs Wochen die S-Bahn-Anzeige nicht mehr. Wozu auch reparieren? Seit gestern geht auch die Anzeige im Bahnhof nicht mehr. Heute früh stand dann „Bitte beachten Sie die Anzeige an der Bahn“ dran. Macht mehr Sinn als gestern, da stand „Bitte beachten Sie den Aushangfahrplan“.  Regelmäßige Nutzer wissen: Der Aushangfahrplan versteht sich mehr so als freibleibendes, unverbindliches Angebot. Eine Diskussionsbasis gewissermaßen.

Was fehlte heute an der Bahn? Die Anzeige! Was fehlte noch? Eine Ansage wohin die (natürlich verspätete) ungereinigte, scheppernde Bahn denn fahren sollte.

Als ich letztmalig mit so viel Menschen mit südländischem Teint in einem so vergammelten, verspäteten, ungewarteten, uralten, überhitzten Nahverkehrsmittel saß, bestand draußen die Chance das man Löwen zu Gesicht bekommt.

Nicht mal das haben sie hinbekommen.

Hinbekommen habe ich am dritten Tag in Folge trotz verschobenen Essenszeiten und anderer Flüssigkeitsmengen mein Gewicht aufs Gramm genau zu halten. Muß man auch erst mal schaffen. Heute ist Spätze-mit-Soß-Stammtisch und er findet sogar statt. Heute früh habe ich dafür am Joghurt gespart es gibt nur Lidl-Skyr, als Leckerli gibt es mittags getrocknete spanische Schweinelende als salzigen Snack. Die schmeckt sehr lecker, und hat ebenso viel Kalorien wie eine kleine Kaminwurze, nämlich 115kcal.

Demnächst dürft ihr mich dann auch auf dem Bildschirm bewundern. Ich geb wo den Experten. Termin und Ort gebe ich rechtzeitig hier bekannt.

%d Bloggern gefällt das: