94,8kg und eine Reihe betrüblicher Ergebnisse

Einen Satz, den ich aktuell fast jeden Tag von der Gattin höre: „Aber Du hast doch gar nicht viel gegessen“. Joa, ist aber egal. Die Waage lieferte eine Reihe betrüblicher Ergebnisse in allen Werten und Bereichen. Gemäß „Libra“ verwandle ich mich seit Ostern in einen Schwabbel.

Das Gewicht ist zwar niedriger als vergangenen Freitag, aber irgendwie spannt alles mehr als vor einer Woche. Von den Sprüngen sieht man gerade nichts, ich bin seit Montag immer zwischen 94,5 und 94,8. Tja, zwei Kilo ÜBER den Planungen.

Da kommt wohl der nächste Arzttermin auf mich zu.

Das kommende Pfingstwochenende wird bei uns arbeitsreich (Garten, Büro, Keller) und kalorienarm – wenigstens das Wetter spielt angeblich mit.

Diese Woche habe ich Haferjoghurt probiert. Leute, laßt das Zeug stehen. Würg. Ich mag Hafer eigentlich, aber das sah aus und schmeckte wie Babykotze.

 

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: