95,3kg und die Verzweiflung wird größer

Jawoll, ich habe nun sechs Tage in Folge jeweils 100 Gramm zugenommen. Egal, was ich gegessen habe. Ich hatte in dieser Zeit genau eine große Mahlzeit, wir haben Samstag Tournedos gegrillt. Das wollten wir schon einige Wochen, da das Filet in der Tiefkühlung auch nicht besser wird.

Sonst nix.

Ich hatte in dieser Zeit einmal nennenswerte sportliche Betätigung (Rasen mähen) und hab einmal körperlich gearbeitet (halber Tag im Studio, bis das Kreuz zu arg weh tat).

Gestern hatte ich Homeoffice und bin danach in den Markt um vier Kästen Sprudel für die Gattin zu besorgen. Ansonsten gibt es auch nichts Neues, die Taskforce „Branding“ tagte auch zum drölfigsten mal – ohne Ergebnis. Hey, sagt doch einfach ja – es ist für Alle das Beste.

Die Wohnungsrenovierung ist auch so ne Sache. Wir sind schon bei „wenn wir es schon richten, dann reißen wir alles raus“ bzw. bei „Bei der Gelegenheit könnten wir doch auch die Netzwerkkabel neu verlegen“.

Umfrage: Was wird schneller fertig? Das neue Office, der BER oder Stuttgart 21?

Wir sind schon bei so entfernten Umbauplänen – bei denen wir langsam an „Barrierefreiheit“ und „Pflegetuglichkeit“ denken müssen. Nicht wegen meiner Mutter, sondern mehr wegen mir und dem Alter,

…oder weil mein Gewicht bis dahin schon in einer Region ist, die mich für das Unterschichtenfernsehen qualifiziert.

Egal, „der Kampf geht weiter“ mein Tagesmotto kommt heute von Rudi Dutschke. Ansonsten geht es der Gattin und mir soweit gut, mich freut vor allem der gute Zustand der Gattin.

 

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: