89,3kg und die Sommerzeitumstellung

Ich gebe zu, die Stunde weniger schrottet mich regelrecht. Gestern bin ich, wie den Tag zuvor, erst um 0:30 Uhr (Sommerzeit) eingeschlafen. Doof, wenn man um 4.15 (Winterzeit) aufstehen muß.

Doof auch, für das Abnehmen. Wenig Schlaf, wenig Gewichtsverlust. Von dem pelzigen Gefühl im Hirn und den bleiernen Gliedern abgesehen.

Statement: Besser immer Sommerzeit, wie bei den Russen.

Die S21-Gegener zoffen sich, wurde heute morgen vermeldet. Jaaaa, jetzt gehts um die Pöschtla in Stuagadd. Da isch die Freundschaft z´end.

Bin mal gespannt wann die ersten Demos gegen die neue Regierung anfangen. Wenn es erst mal mit Gesamtschule (inkl. Behinderter, ja auch geistig Behinderter) losgeht, mit Asylantenheimen für geflüchtete Araber, mit Luftreinhaltungsmaßnahmen auf der Autobahn, mit massiven Strompreiserhöhungen durch den Staatskonzern EnBW, dann werden die schwarzen Grünwähler auf die Straße gehen.

Schwarzmalerei? Ich habe das „Sofortprogramm Jetzt!“ der Grünen gelesen. Ich denke mal ungefähr 90% von 24,1% aller Wähler nicht. Ein Fehler.

Lang lebe unsere solidarische Völkerfreundschaft mit der kommenden Volksrepublik Burundi!

Nachricht an die schwarzen Grünwähler: Jetz ischs rum! Do musch jetz durch.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: