94,8kg und Chili con Vómito

Willkommen bei Deutschlands führendem Abnehmblog, der am Vormittag auf dem Büroklo gelesen wird. Gestern Abend durfte ich auch wieder binnen Sekunden die gekachelten Räume aufsuchen, mein Diät-Chili aus der Dose schoß mir während des Schlafens in Mund, Luftröhre und Nasenhöhlen. Gummibärchen waren nicht im Spiel. Das hat mal eine knappe Stunde gedauert, bis ich alles frei gehustet, geschnieft und gekotzt habe. Schade um das leckere Chili. Jetzt fehlt mir etwas Schlaf.

Eine neue Challenge habe ich mir auch für mich ausgedacht:

Immer wenn ich nicht mehr als meinen Rucksack trage und ohne Gattin unterwegs bin, dann fahre ich nicht mit dem Aufzug. Nicht hoch und nicht runter. Seit ich akute Probleme mit der Wirbelsäule habe, tut mir mein Knie nicht mehr weh. Man kann nicht alles haben, gell?

Heute hat mir die Gattin eine Ananas als Nachtisch spendiert, ich freue mich schon drauf. Meine Schrittzahl hat sich auch erhöht. Während des Lockdowns lag ich bei 2500 Schritten, jetzt schaffe ich wenigstens wieder 5500-6000 Schritte pro Tag. Ich bereite mich schon langsam auf die Rückkehr in den öffentlichen Fernverkehr vor. Meine Monatskarte ich schon parat und für den Monat gestempelt.

Ich muß das Problem von mehreren Seiten gleichzeitig angehen.

 

 

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: