91,6kg und ein unerwarteter Rückschlag

Damit hatte ich dann doch nicht gerechnet. Mehr Gewicht und mehr Fett! Das Gegenteil wurde von der Gattin und mir erwartet.

So kanns gehen.

Ich bin heute Strohwitwer und nutze die Gelegenheit für eine Filmsause. Also ein Film. Genauer „Eine Leiche zum Dessert“ aus dem Jahre 1976.
Wäre noch Zeit, dann würde ich mir das verrückte California-Hotel gönnen, den habe ich sehr lange nicht mehr gesehen.
Leider, was Filme angeht, ist die Gattin eine furchtbare Filmkunstbanausin. Diese „Quality Time“ muß ich daher nutzen.
Sollte die zwei Stunden nicht lieber für Bewegung nutzen? Theoretisch ja, praktisch schauert es draußen bei mageren 10 Grad, gestern hatten wir sogar Gewitter und Graupelschauer.

Freitag soll es wieder schön werden, dann gehe ich wieder raus. Vorher nicht mehr.
Heute früh gab es 30gr. Müsli mit etwas Milch, zu Mittag ein schnelles Fertiggericht (600kcal.) und heute Abend nur was vor dem Fernseher.
Man will ja mal vorwärts kommen.

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: