98,5kg und eingebunkert

Heute hat unsere lokale Corona-Inzidenz die 1000er-Marke übersprungen. Damit stehen wir in der Statistik auch noch besser da als unsere Nachbarn.
Kann aber auch sein, daß unsere Behörden und die Testkapazitäten nur früher kapituliert haben.

„Augen zu – Finger in die Ohren und bleiben Sie möglichst gesund“.

Danke.

Früher konnte das „Land der Dichter und Denker“ wenigstens mal Verwaltung. Früher. Ja früher, da waren die Menschen unwissender, aber nicht doofer.
Wenn ich sehe, was draußen abgeht – Die Doofen, Asozialen und Nazis, kotzen mich einfach nur an.
Ich kenne hier eine Ärztin, die impft nicht weil die Schwurbler ihr so mit Shitstorms so zugesetzt haben.
Ach, ausgerechnet die ach so Freiheitsliebenden vergreifen sich an Andersdenkenden?

Es gibt in Deutschland, nicht mal in der EU – einfach nirgendwo, ein gesetzlich verbrieftes Recht Asozial sein zu dürfen. Nein, nicht mal bei den Reichsdeppen.

Ich werde diese Menschen auch künftig meiden und ihnen weder Raum noch Zeit geben. Weder in meinem Leben, noch in meinem Blog.
Ich stelle diese Menschen geistig und menschlich auf das Niveau des Drachenlords, so. Falls ihr so seid, dann bloß weg hier.
Bitte auch keine Kontaktversuche oder Kommentare. Löscht Euch und blockiert mich einfach! Tschüß!

Haut ab und entzieht Euch dauerhaft meines Gesichtskreises. Ich will mit solchen Leuten nichts zu tun haben.

War das klar und deutlich?

Für die restlichen 99%:

Es geht uns gut, falls es uns schon erwischt hat, merken wir es noch nicht. Ich verlasse das Haus nur noch wenn es mein Arbeitgeber wünscht, für notwendige Lebensmitteleinkäufe (nur zu besuchsschwachen Zeiten und Alleine natürlich) und für Bewegung im Freien, meist mit Gattin. Die sieht die Dinge noch etwas unbeschwerter, aber ich lese auch mehr zum Thema. Notgedrungen.

Das Abnehmbuch liegt immer noch auf dem Stapel, ich fürchte ich mag nicht lesen was auf mich zukommt. Ach ja, wo es mir gerade einfällt:

Am Samstag Mittag gab es nach langer Zeit auf ausdrücklichen Wunsch mal wieder Fleischküchle mit Kartoffelpüree, Erbsen und gelbe Rübla. Ein traditionelles Gericht der einheimischen Volksgruppe. Am Abend war ich noch satt und hab es dann auch dabei belassen, vor dem TV gabs es noch zwei Rippchen Ritter (260kcal.) – Sonst nix.
In der Nacht bekam ich einen Erstickungsanfall, begleitet von Erbrechen. Mir war Magensäure in den Kopf geschossen! Das passiert leider, wenn ich fett bin und liege, sehr einfach. Normal ist das mehr schaumig – diesmal war es sehr sauer und flüssig. Ich schätze mal, so fühlt sich Ertrinken an. Der Spaß dauerte bis etwa 3 Uhr früh, dann war alles was erreichbar war wieder draußen aus mir. Husten und Rotzen unter Kontrolle.

Am Sonntag hatte ich dann 1,1 Kilo plus, am Montag noch etwas mehr, am Dienstag wieder 300 Gramm weniger und heute wieder 200 Gramm mehr. Seit Sonntag bin ich zudem noch zurückhaltender mit meiner Ernährung. Tja, da ist wohl was zum Negativen gekippt. Mal wieder.

Heute gibt es den üblichen (abgelaufenen) Joghurt, einen Getreidestängel mit Hafer und als Hauptessen Pellkartoffeln mit Salz und etwas Butter. Zum Abend dann zwei Scheiben selbstgebackenes Brot falls ich Hunger bekomme. Mehr geht auch gar nicht, sonst kommt es mir wieder hoch.

Ja, ich specke nicht wegen der Jeansgröße ab. Dieser BMI von 32 macht sich an meinen Sportverletzungen, an meinen Gelenken und dem Verdauungssystem sehr unangenehm bemerkbar. Ich möchte das im Griff haben, bevor sich Cholesterin, Bauchspeicheldrüse und Blutdruck melden. Ja, ich bin alt. So what?

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: