97,5kg und der Neue auf dem Pausenhof: Semaglutid

In einer Wirtschaftspublikation stand gestern ein Artikel zur Firma Novo Nordisk. Diese verdient recht respektabel Geld an Übergewicht. Sie ist Marktführer bei Diabetesmedikamenten.

Nun hat die Firma vergangenen Sommer ein neues Medikament gegen Übergewicht auf den Markt gebracht, daß sich verkauft wie Drogen. Na ja. Es sind ja auch Drogen.
Das Produkt nennt sich Wegovy und der Wirkstoff Semaglutid. Sehr vereinfacht: Das Medikament gaukelt dem Körper ein Sättigungsgefühl und eine Appetitlosigkeit vor.
Das Wirkprinzip stammt vom einem 2017er-Anti-Diabetes-Medikament.

Die Herstellerfirma mußte so große Lieferschwierigkeiten einräumen, daß die Aktie in den Fokus der Bankster geriet. Jetzt war mein Interesse geweckt.

Die erste schlechte Nachricht: Man muß sich das Zeug selbst fixen. Es kommt in einem Einweg-Diabetiker-Pen mit eingebauter Nadel und muß alle vier Wochen neu eingestellt werden (auf eine höhere Dosis, wegen des Toleranzeffekts!) und dann rein ins Bauchfett.

In den Staaten werden angeblich bis zu 1000$ pro Pen auf dem Schwarzmarkt bezahlt. Erinnert mit an den Oxycontinskandal.

Der zweite Schock war die Liste der Nebenwirkungen:

Sehr häufig, also 10-100% der User: 
• Kopfschmerzen
• Übelkeit
• Erbrechen
• Durchfall
• Verstopfung (ja was jetzt?)
• Bauchschmerzen
• Schwächegefühl oder Müdigkeit

Häufig = ca. 1 von 10:

Sehstörungen (bei Diabetikern)
• Schwindelgefühl
• Magenverstimmung oder Verdauungsstörung • Aufstoßen
• Blähungen (Flatulenz)
• aufgeblähter Bauch
• Magenschleimhautentzündung („Gastritis“) – Anzeichen sind Magenschmerzen, Übelkeit (Nausea) oder Erbrechen
• Reflux oder Sodbrennen – auch „gastroösophageale Refluxkrankheit“ genannt
• Gallensteine
• Haarausfall
• Reaktionen an der Injektionsstelle
• Unterzuckerung (Hypoglykämie) bei Patienten mit Typ-2-Diabetes.

Gelegentlich = ca. 1 von 100:

Pankreatitis, also eine entzündete Bauchspeicheldrüse. Kann gut die Fahrkarte ins Diabetesland sein.  Was war noch mal die Haupteinnahmequelle von Novo Nordisk? Ah ja…stimmt.

Ich lass es mal an dieser Stelle gut sein. Wer seine Todeschance, oder das mögliche Abfallen von Körperteilen berechnen will: Hier sind alle Daten

Zulassen ist das Medikament für gesunde Erwachsene mit einem BMI von über 30, oder ab einem BMI von 27 bei Vorerkrankungen.
Also eigentlich für alle Frauen ab Größe 42 und Männer ab 52.

Das ist sportlich wenig! Ich rieche Mißbrauchsgefahr. Mal sehen wann die Body-Building-Szene und die Anas den Wind riechen.

Der Produktname „Wegovy“ kommt aus dem polnischen und heißt zu deutsch „vegan“. Na dann.

Mein Tipp: Kauft die Aktien von dem Laden, aber keine Produkte vom Schwarzmarkt.

 

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: