85,2kg und verschaukelt

Es lief gestern eigentlich recht gut mit dem Abspecken. Die viele Arbeit hat mich den Hunger vergessen lassen.
Jemand hatte die Idee zu Beginn meines Urlaubs eine Messe abzuhalten. Seit gestern arbeite ich wieder und habe Präsenzdienst.
In der Tiefgarage ist sehr viel Platz und das Haus ist leer. Ich mutmaße mal, die Urlaubszeit hat angefangen, oder? An den Coronamaßnahmen kann es ja nicht liegen, wir haben diese abgeschafft.
Jedenfalls fehlen sehr viele Leute und ich habe sehr sehr viel zu tun. Leider muckt mein Rechner gerne und in der IT….sind gerade sehr viele Menschen irgendwie nicht da.

Wenn ich gefragt werde, warum ich noch eine Maske trage, dann antworte ich:
„Geimpfte dünsten und atmen Graphen aus, was zusammen mit 5G-Strahlung kurzfristig zu Gehirnbrand führt, der als „Covid19″ vertuscht wird“.

Schon mal soviel Buzzwörter in einem Satz gelesen? Querdenker erkannt man jetzt an der eiligen Flucht. Im Zweifelsfall auch noch Bill Gates erwähnen. Geht immer.

Wenn ich auf meine immer noch (ja, immer noch!) bestehende Piratenmitgliedschaft auch noch dumm angesprochen werde, dann…
„Putin hat über die Chinesen auf allen Handys die Gesichtserkennung angeschaltet, wie kann man da ohne Maske zwischen Menschen gehen? Halte ich für irre“

Die dritte Alternative hat mir der jahrelange Tabakmissbrauch beschert. Ich kann auf Kommando ziemlich erbärmlich husten. Zusammen mit einem „Der Test vorhin war negativ“ halten die „Kuschler“ wieder Abstand! Aber nun zum Thema.

Ich habe beschlossen den Zwischensprint abzumildern, es etwas lockerer anzugehen und dafür auf drei Tage am Stück = 70 Stunden auszuweiten. Das klappte auch recht gut und schon gestern purzelte die Waage auf 85,2kg. Nach drei Tagen intensiven Konsums von kaltem Obst und Gemüse wird es heute Zeit für was Warmes.

Meine Schaukel wurde erst auf Donnerstag und nun auf Freitag oder Samstag verschoben.  Mittels geheimer Satellitentechnik konnte der Speditionsfahrer erkennen, daß wir nicht am vereinbarten Platz sein können und fuhr aus Klimaschutzgründen gar nicht erst los. Statt dem vereinbarten Anruf vom Fahrer bekam die Gattin einen zweiten fehlgeschlagenen Zustellungsversuch, im Logistikjargon auch „Strike 2“ genannt. Den aber erst, nachdem sie die Spedition per Telefon genervt hatte warum keiner käme und keiner anriefe. Servicewüste Deutschland. Hauptsach‘ billich.

Zum Ende des Zwischensprints hat die Gattin mir Älplermagronen versprochen. Ihr Rezept ist etwas kalorienärmer und hat 700kcal. für eine ordentliche Portion. Passt für mich.
Heute Nachmittag habe ich dann wieder ein paar Stunden frei, leider hat sich da Wetter pünktlich zu meiner Pause schwer eingetrübt. Wind, Regen 16 Grad. Hm. Keine Schaukel, kein Freibad, kein e-scootern. Doof das. Mal sehen wie ich die Zeit nutze. Morgen kann ich dann ausschlafen, denke mal spätestens um 6 Uhr sitze ich dann am Rechner, weil ich nicht mehr schlafen konnte. Sehe das schon kommen. Am Samstag habe ich dann auch Dienst bis 20 Uhr und für den Sonntag habe ich mir den ersten wirklichen Chilltag seit Frühling vorgenommen.

 

 

 

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: