82,4kg und ein unterstützter Zwischensprint

Gestern hatte ich „einen Tag für mich“, wie die Gattin sagte. Dazu folgendes: Der Wäscheständer stand am Abend genau so direkt vor dem Fernsehbildschirm wie am Morgen. Direkt nach dem Aufstehen mußte ich erstmal eine Fielmann-Filiale aufsuchen, die bestellten Sehhilfen helfen nicht. Ergebnis: Ich seh´nix. Nach einer Stunde das Ergebnis: Ich bekomme neue Linsen. Danach sind Muttern und ich in den Baumarkt, rund 80 Euro für Material ausgeben. Am 4.10. geht die Solaranlage online. Egal wie.

Dann sind wir in den Garten, dort fiel mir dann auf, daß ich noch gar nichts gegessen habe. Muttern half mit einer Brezel weiter. Anschließend ging es direkt ins Homeoffice arbeiten. nach Feierabend mußte dann der heutige Tag vorbereitet werden, es ging sich gerade so aus. Dazwischen gab es noch 600kcal. Fertiggericht zu 1,69€. Leider habe ich dann am Abend zu stark in die Gummibärenbox gegriffen, so stehen heute unerfreuliche Werte auf der Waage.

Deswegen mache ich heute einen unterstützten Zwischensprint. Heute früh ging es Express nach Ditzingen, dort muß ich heute mein Büro auflösen. Final! Dann fahre ich ins Vöhlinstadion nach Illertissen zum Totopokal Illertissen gegen Sechzig natürlich mit Freunden und Familie.

Leider bei Regen und 8 Grad. Meine Kalorien sind abgezählt und ich komme auf maximal 1000. Wir kommen spät heim. Da ich morgen ja wieder nach Ditzingen muß um den Co-Working-Space einzurichten und das bis in den Abend dauert, bin ich von allen Versuchungen gut abgeschnitten. Bis Freitag sollte ich dann halt mal durchhalten. Ich wollte im September noch unter 80 Kilo kommen, heute ist der 27. September und es stehen 82,4kg auf der Uhr -> Zuviel!

Der Tag fing schon mal gut an. Morgens um 5 Uhr auf dem Klo sah ich eine Mail „Sie haben die Kaufabwicklung nicht abgeschlossen“. Super, beim Einkaufen eingepennt…. Hab die Kaufabwicklung abgeschlossen.

Eben kam die Mail, die 20 Kilo Spülmaschinentabs sind unterwegs. Upsi.

 

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: