89,9kg und der Zwischensprint hat noch Luft

So ganz begeistern kann das nicht. Ich hatte so mit einem Kilo weniger gerechnet, fühle mich schlanker als die Waage anzeigt. Die Gattin meint auch, man würde das jetzt ziemlich stark sehen. Ich seh‘ da nix, aber ich guck mich ja auch so gut wie nie an. Egal, sie hat mich heute gestrohwitwert, also muß ich selber kochen. Da heute Homeoffice ist, ginge also nur Lieferdienst (Nö! Weil teuer und Kalorien) oder Fertiggericht bzw. Salat. Ich erwäge ernsthaft den Zwischensprint noch etwas zu verlängern. Es geht irgendwie noch….ich kann noch sprinten.

Nach der Arbeit versuche ich noch etwas Sonne bzw. Luft zu tanken.

Seit einer Woche kann ich in den Gesundheitsdaten feststellen, daß sich mein Schlaf kontinuierlich verbessert. Tiefe, Dauer und Schnarchen. Ich werde das beobachten, es könnte auch an der Jahreszeit liegen. Die Daten sind etwa zeitgleich mit dem Wetterumschwung nach oben gegangen, liegt es am offenen Fenster statt dem Luftreiniger?

Morgen findet dann ein seltenes Großereignis statt:

Erstmals seit dem Neu-Ulmer Cityfest 1998 lege ich wieder öffentlich Platten auf. Live!

 

 

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: