82,3kg und Angstattacke

Angst- oder Panikattacken kommen immer, wenn man sie nicht brauchen kann. Heute passierte es beim Mittagessen. Wir hatten meinen freien Vormittag für dringende Einkaufs- und Erledigungsgänge genutzt und beschlossen einen Döner zu Mittag zu essen. Ich wollte meinen scharf. Sehr scharf. Die Männervariante von scharf.

Für die Damen: Eine „Männervariante“ von etwas ist immer in folgenden Kontext zu setzen:

  1. „Traust Du Dich nicht“
  2. „Halt mein Bier“

Der Döner kam, ich biss rein. Ich schmeckte nichts. Man lieferte mir ein Schälchen mit einem groben, roten Pulver, mutmaßlich Paprika mit Peperoni, ich streute meinen Döner voll. Alles schön rot.

Nix. Drüber und rein gestreut bis alles total rot war…….nun schmeckte ich den Zimt in Krautsalat raus, aber scharf…….null. Die Gattin, völliges Weichei bei Schärfe, probierte auch mal, wir kamen dann zu dem Ergebnis, daß das rote Zeug Deko- oder Spielesand sein muß. Ein Gewürz oder Schärfungsmittel ist es nicht.

Für zehn Minuten war ich mir sicher Covid 19 zu haben. Was für ein widerliches Angstgefühl. Mein Kollege liegt nämlich gerade mit 41 Fieber und Corona im Bett. Ein sogenannter „leichter Verlauf“.

Deine Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: